sicher bezahlen

Kostenloser Versand (D) ab € 50.- | Schnelle Lieferung in 1-2 Tagen mit DHL | Kostenfreie Experten-Hotline (D) 0800 401 35 60

100 ml Katzenkralle (Cat's Claw) Kräuterbitter Konzentrat

Katzenkralle (Cat's Claw) Kräuterbitter Konzentrat 100ml

Vielseitige südamerikanische Heilpflanze: Kräftigt das Immunsystem, nicht nur bei Borreliose

  • Stabilisierende Wirkung aufs Immunsystem ist wissenschaftlich belegt
  • Pflanzliches Antibiotikum bei offenen Wunden, Entzündungen und Geschwüren
  • Das Leistungsdoppel bei Borreliose: Katzenkralle steigert die Wirksamkeit der Karden-Tinktur

Regulärer Preis: 34,90 €

Special Price 29,90 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten (Versandgewicht 0,22 kg)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Artikelnummer:1663

Die Katzenkralle (Uncaria tomentosa) ist eine südamerikanische, holzige Kletterpflanze, die zur Familie der Rötegewächse (Rubiaceae) gehört. Man kennt das Labkraut auch unter den Namen Cat’s Claw, Uña de Gato (Lateinamerika) und Griffe de Chat (französischsprachige Länder). Heimat der Katzenkralle sind die tropischen Urwälder des Amazonasbeckens von Kolumbien, Bolivien und Peru über Brasilien, Ecuador und Guayana bis Panama.

Die Katzenkralle ist im Regenwald des Amazonasbeckens zuhause

Dort wächst die Katzenkralle bevorzugt auf feucht-schattigem Boden. Die Kletterpflanze erreicht bei einem Stammdurchmesser von 20-25 cm eine Länge von 30 Metern. An ihren bis ins Blätterdach der Trägerbäume reichenden Haupttrieben bildet die Kletterpflanze Kurztriebe mit oval geformten Blätterpaaren aus, in deren Achseln sich sichelförmig gekrümmte Halteorgane befinden. Diese erinnern optisch an Katzenkrallen – daher auch die Namen Katzenklaue oder Katzendorn.

Heilpflanze Katzenkralle: Bekannt aus der südamerikanischen Volksmedizin

Hierzulande kennt man Uncaria tomentosa erst seit Ende der Sechzigerjahre, doch die Ureinwohner des südamerikanischen Regenwaldes schätzen das tropische Lianengewächs bereits seit Jahrhunderten als Heilpflanze. Sie verwenden Katzenkralle-Extrakte als pflanzliches Antibiotikum bei offenen Wunden, Entzündungen und Geschwüren, zur Linderung von Darm-, Magen-, Blasen- und Nierenbeschwerden sowie gegen rheumatische und arthritische Gelenk- und Knochenschmerzen.

Eindeutig belegt: Cat’s Claw stärkt das Immunsystem

Doch nicht nur die Indianer im Amazonasbecken schätzen die Heilkraft der Katzenkralle, auch in der westlichen Welt werden ihre Bestandteile einer therapeutischen Verwendung zugeführt und speziell die zu Pulver zermahlene innere Wurzelrinde zur Herstellung von Medikamenten genutzt. Die Hauptwirkung von Katzenkrallen-Extrakten richtet sich auf das Immunsystem. Forschungen führten diesbezüglich zu signifikanten Ergebnissen, sowohl in vivo („im lebendigen Organismus“) als auch in vitro („unter Laborbedingungen“) konnte der immunstabilisierende Einfluss nachgewiesen werden.

Uncaria tomentosa: Vielseitige Heilpflanze mit großem Anwendungsspektrum

Auch antivirale, antioxidative, entzündungshemmende, entgiftende, reinigende und lymphverbessernde Effekte konnten in zahlreichen Untersuchungen beobachtet werden. Aufgrund dessen wurden einige der Pflanzenbestandteile zur Therapie von AIDS, Arthritis und Krebs patentiert. In Österreich sind die Katzenkralle-Tabletten zur unterstützenden Behandlung von rheumatoider Arthritis zugelassen. Darüber hinaus sind als naturheilkundliche Anwendungsgebiete für Cat’s-Claw-Extrakte Asthma, Bluthochdruck, chronische Müdigkeit, Herpes und Pilzerkrankungen bekannt.

Bei Borreliose: Katzenkralle steigert Wirksamkeit von Karden-Konzentrat

Wir empfehlen zudem unseren Katzenkralle-Kräuterbitter zur Borreliose-Nachsorge, und zwar in Kombination mit Kardenwurzel-Extrakt. Die Borreliose-Nachsorge mit Kardenauszügen geht auf den Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl zurück. Er beschreibt diese ausführlich in seinem Bestseller „Borreliose natürlich heilen“. Wie Katzenkralle besitzt auch die Kardenwurzel das Potenzial, die Selbstheilungskräfte überdurchschnittlich anzuregen. Naturheilkundige Experten wie der Entgiftungsspezialist Dietrich Klinghardt empfehlen daher bei Borreliose die kombinierte Einnahme von Katzenkralle- und Kardenextrakt. Praktisch: Im Wellnest Shop erhalten Sie beide Tinkturen als preisgünstiges Vitalkur-Kombipaket.

Katzenkralle-Tinktur kaufen – telefonisch oder online im Wellnest Shop

Sehr gerne informieren wir Sie persönlich über die gemeinsame Anwendung von Katzenkralle-Extrakt und Kardenwurzel-Tinktur zur Borreliose-Nachsorge. Für Ihre Fragen nutzen Sie bitte die kostenfreie Wellnest Service-Hotline 0800 401 35 60, unser Team steht Ihnen gerne werktags von 9.30–12.30 / 13.15–16.30 Uhr zur Verfügung. Bei dieser Gelegenheit können Sie Ihren Katzenkrallen-Auszug direkt telefonisch bestellen. Alternativ kaufen Sie die Katzenkralle-Tinktur einfach online.

Inhalt:
100 ml Wellnest Katzenkralle (Cat's Claw) Kräuterbitter Konzentrat
Anwendung:
Morgens und abends je einen Teelöffel mit 200 ml stillem Wasser. Ein Teelöffel entspricht einer Verschlusskappe bzw. 5 ml. Gemäß der Anwendungsempfehlung reicht das Konzentrat für zehn Tage. Vor Gebrauch schütteln.
Zutaten:
Kräuterbitter Konzentrat aus Auszügen der inneren Wurzelrinde des südamerikanischen Labkrauts Uncaria tomentosa; Bio-Alkohol 32% Vol.

Allgemeine Produkthinweise zu Wellnest Kräuterbitter Konzentraten

Von Haus aus naturrein: Wellnest Kräuterbitter Konzentrate (Herbazeutika) basieren auf ausgesuchten, naturheilkundlich bewährten Pflanzenrohstoffen aus überwiegend biologischem Anbau bzw. schonender Wildsammlung und werden in Deutschland mazeriert. Die Mazeration ist ein traditionelles Extraktionsverfahren, das durch Auslaugung ganzheitliche Auszüge des gesamten pflanzlichen Wirkstoffspektrums ermöglicht. Herbazeutika sind frei von synthetischen Zusatzstoffen, Hefe, Gluten, Zucker, Mais, Weizen sowie künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen. Für Veganer geeignet.

Dosierung / Einnahme: Für Pflanzenextrakte gibt es keine standardisierte Dosierung, wir sprechen lediglich Empfehlungen aus. Passen Sie die Einnahme ggf. Ihrem Naturell (Größe, Gewicht, Alter, Sensitivität) an. Achtung: Kräuterkonzentrate sind nicht zur Heilung von Krankheiten geeignet – beachten Sie die Grenzen der Selbstbehandlung und nehmen Sie bei Krankheitssymptomen professionelle medizinische bzw. naturheilkundliche Hilfe in Anspruch. Gerne empfehlen wir Ihnen erfahrene Therapeuten in Ihrer Nähe.

Kundenmeinungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Ihre Fragen:

Bislang wurden noch keine Fragen zu diesem Produkt gestellt.

Please login to your account to post a question

Passende Produkte