sicher bezahlen

Kostenloser Versand (D) ab € 50.- | Schnelle Lieferung in 1-2 Tagen mit DHL | Kostenfreie Experten-Hotline (D) 0800 401 35 60

100 ml Kräuterbitter Konzentrat aus den Blättern, Samen und der Rinde des indischen Neembaums

Neembaum Konzentrat 100ml (Niembaum Bitter)

Der Neembaum, die „Dorfapotheke Indiens“: Neem-Auszüge haben sich bei Infektionen, Pilzen und Entzündungen bewährt

  • Ganzheitlich aus Samen, Rinde und Blättern (kbA) des Neembaums gewonnenes Wellnest Extrakt
  • Neem-Tinktur ergänzt die naturheilkundliche Borreliose-Therapie
  • Mit seinem hohen Schwefelanteil fördert Neem die Entgiftung und Detox-Programme

Regulärer Preis: 34,90 €

Special Price 29,90 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten (Versandgewicht 0,22 kg)

Lieferzeit: 1-2 Tage

Artikelnummer:1114

  • Kaufen Sie 3 zum Preis von je 24,90 € und sparen 17%

Ursprünglich stammt der tropische Neembaum (Azadirachta indica) aus Indien. Er zählt zur Pflanzenfamilie der Mahagonigewächse und ist auch unter den volkstümlichen Namen Indischer Flieder, Paradiesbaum und Paternosterbaum bekannt. Vielfach spricht man auch vom Niembaum oder Nimbaum. Der englische Name lautet schlicht Neem. Dieser hat sich in der Natur- und Pflanzenheilkunde durchgesetzt: Ist von Neem-Tinktur, Neem-Konzentrat oder Neem-Extrakt die Rede, sind gewöhnlich Auszüge von Neembaum-Blättern gemeint.

Der Neembaum ist seit Tausenden Jahren für seine Heilkräfte bekannt

Der Neembaum wurde bereits vor rund 3500 Jahren in vedischen Schriften erwähnt: Im Sanskrit bedeutet Neem „Heilspender“ und „Krankheitserleichterer”. Kein Wunder, die Liste möglicher Einsatzgebiete für Neem-Auszüge ist sehr lang. Vor allem in der ayurvedischen Heiltradition nimmt Neem eine bedeutsame Rolle ein. Aufgrund seiner außerordentlichen Heilkraft ist der Niembaum heutzutage weit verbreitet. Man findet den Nimbaum nicht mehr allein auf dem indischen Subkontinent, sondern in fast allen tropischen und subtropischen Gegenden Asiens, Afrikas und Amerikas.

Neem-Auszüge sind ein Pfeiler der ayurvedischen Heiltradition

In indischen Haushalten gilt Neem als Allheilmittel für zahlreiche alltägliche Beschwerden, von der Grippe über Zahnschmerzen bis zu offenen Wunden. Globetrotter kennen den Neembaum deshalb auch als die „Dorfapotheke Indiens“. Die ayurvedische Heilkunde schätzt Neemauszüge bei vielerlei Beschwerden zur Stabilisierung des inneren Gleichgewichts, zur Aktivierung von Genesungsprozessen und bei Erkältungen, vor allem Entzündungen im Hals und Rachen. In den vergangenen Jahrzehnten wurden die pharmakologischen Wirkungen von Neem wissenschaftlich erforscht. Die Untersuchungen bestätigten zahleiche überlieferte Merkmale.

„Neem, um der guten Gesundheit willen“ (altes ayurvedisches Sprichwort)

Deutlich zeigte sich, dass Neem antibakterielle, antibiotische, antimykotische, antivirale, cortisonähnliche, entzündungshemmende, juckreizstillende, wundheilende und wurmtreibende Eigenschaften besitzt. Das legt den Einsatz von Neem-Konzentraten bei Pilzen, Viren und Infektionen nahe. Konkret nachgewiesen wurde die positive Wirkung von Neem auf Bacillus subtilis, Candida albicans, Escherichia coli, Geotrichum, Hepatitis-B-Viren, Herpes-Viren, Klebsiella pneumoniae, Poliviren, Trichosporon und Trichophyten, Salmonella typhosa, Salmonella paratyphi und Staphylococcus aureus. (Einige der genannten Bakterienstämme sind im Übrigen gegen Antibiotika resistent.)

Bei Hautbeschwerden wie Fuß- und Nagelpilz sowie Schuppenflechte

In diesem Zusammenhang empfiehlt sich natürlich auch die Anwendung von Neem-Extrakten bei dermatologischen Problemen. Hautpilze jeglicher Art, besonders jedoch Fußpilze und Nagelpilze, lassen sich mit Neem unkompliziert behandeln. Aus diesem Grund haben Tropen-Reisende immer Neem-Tinktur im Gepäck. Auch bei Schuppenflechte und unbestimmten Juckreiz hat sich Neem bewährt.

Neem stärkt die Abwehrkräfte bei Pilzen, Viren und Infektionen

Da Auszüge von Neem-Blättern das körpereigene Abwehrsystem bei Angriffen auf das Immunsystem aktivieren, stellen Neem-Tinkturen ein gleichermaßen potentes wie preiswertes Mittel bei viralen Infekten, Erkältungen, Grippe und zur Fiebersenkung dar. Ebenfalls empfehlen sich Neem-Konzentrate zur Beschleunigung der Wundheilung (auch nach Operationen) bei Zahnfleischentzündungen (Gingivitis), Harnwegsentzündungen (Cystitis), Entzündungen des Magen-Darm-Trakts (Gastroenteritis), Geschwüren in Magen und Darm, Furunkeln, Abszessen und offenen Beinen.

Für die naturheilkundliche Borreliose-Therapie: Niembaum-Auszüge

Als pflanzliches Antibiotikum stärkt Neem das Immunsystem. Dadurch runden Neem-Tinkturen hervorragend die pflanzliche Borreliose-Nachsorge ab. Bei dieser werden zuerst die intrazellulären Borrelien mit Wellnest Kardenwurzel Bio Frischpflanzen Konzentrat aktiviert und in den extrazellularen Raum gedrängt. Parallel stabilisiert Wellnest Katzenkralle (Cat's Claw) Kräuterbitter Konzentrat das Immunsystem und unterstützt so die Arbeit der Immunzellen. Nun kommt Wellnest Neembaum Konzentrat ins Spiel. Mit dessen antibakteriellen, antiviralen und antimykotischen Eigenschaften werden sowohl die Borreliose-Erreger als auch – möglicherweise auftretende – Sekundärinfektionen wie Herpes oder Pilze wirksam bekämpft.

Detox: Mit seinem hohen Schwefelanteil fördert Neem auch die Entgiftung

Für die Herstellung unseres Neem-Konzentrats werden ausschließlich reine Naturrohstoffe in bester Qualität verwendet, das heißt Auszüge aus den Blättern (kbA), den Samen und der Rinde des indischen Neembaums. Aufgrund dessen handelt es sich bei der Tinktur um ein ganzheitliches, auf dem Markt eher selten vorzufindendes Extrakt, denn gewöhnlich werden für Neem-Konzentrate nur die Blätter des Nimbaums verwendet. Attraktiver Nebeneffekt: Die Wellnest Tinktur enthält einen sehr hohen Schwefelanteil und kann so die Ausleitung von Schadstoffen im Rahmen des Wellnest 5 Schritte Programms unterstützen.

So wenden Sie Neem-Auszüge innerlich und äußerlich an

Neem-Extrakte lassen sich auf verschiedenerlei Weise anwenden. Zur Wahl stehen fünf Möglichkeiten. Diese lauten Einnahme, Inhalation, Gurgeln, Waschungen und Auftrag:

– Einnahme: Täglich zwei- bis viermal 30 Tropfen mit 200 ml stillem Wasser. Ggf. Tropfenmenge und Einnahmehäufigkeit steigern.

– Inhalation: Dreimal am Tag 1-2 Esslöffel Neem-Tinktur in halben Liter heißes Wasser geben. Kurz warten, bis sich die ätherischen Öle im Dampf gelöst haben, dann rund zehn Minuten inhalieren.

– Gurgeln: 25 Tropfen Neem-Konzentrat mit etwa drei Esslöffel Wasser vermengen.

– Waschungen: Einen Esslöffel Neem-Tinktur in ein Liter lauwarmes, zuvor abgekochtes Wasser geben. Mehrfach täglich wiederholen.

– Auftrag: Neem-Auszug mit Pflegesalbe, Zahnpasta oder Ähnlichem vermengen.

Ergänzend bietet sich auch die Möglichkeit, Neem zur Reinigung verkeimter Bettwäsche im Anschluss an eine Infektionskrankheit zu verwenden. Für eine Ladung Wäsche werden mindestens 10 ml Neem-Tinktur benötigt.

Wichtiger Hinweis: Schwangeren und Frauen mit Kinderwunsch wird von der Einnahme von Neemauszügen, insbesondere Neem-Öl, abgeraten.

Neemtinktur bestellen im Wellnest Onlineshop für Naturheilmittel

Sollten Sie über die hier zur Verfügung gestellten Informationen hinaus noch Fragen haben, beantworten wir diese sehr gerne persönlich. Sie erreichen das freundliche Wellnest Team werktags unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 401 35 60 von 9.30-12.30 / 13.15-16.30 Uhr. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, das Neem-Konzentrat telefonisch zu bestellen. Natürlich können Sie den Neem-Auszug auch online kaufen. Legen Sie dazu einfach Wellnest Neembaum Konzentrat in den Warenkorb.

Inhalt:

100 ml Wellnest Neembaum Kräuterbitter Konzentrat

Anwendung:
Morgens und abends je einen Teelöffel mit 200 ml stillem Wasser. Ein Teelöffel entspricht einer Verschlusskappe bzw. 5 ml. Gemäß der Anwendungsempfehlung reicht das Konzentrat für zehn Tage. Vor Gebrauch schütteln.
Zutaten:
Kräuterbitter Konzentrat aus den Blättern*, Samen und der Rinde des indischen Neembaums (*kbA), Bio-Alkohol 32% Vol.

Allgemeine Produkthinweise zu Wellnest Kräuterbitter Konzentraten

Von Haus aus naturrein: Wellnest Kräuterbitter Konzentrate (Herbazeutika) basieren auf ausgesuchten, naturheilkundlich bewährten Pflanzenrohstoffen aus überwiegend biologischem Anbau bzw. schonender Wildsammlung und werden in Deutschland mazeriert. Die Mazeration ist ein traditionelles Extraktionsverfahren, das durch Auslaugung ganzheitliche Auszüge des gesamten pflanzlichen Wirkstoffspektrums ermöglicht. Herbazeutika sind frei von synthetischen Zusatzstoffen, Hefe, Gluten, Zucker, Mais, Weizen sowie künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen. Für Veganer geeignet.

Wichtiger Hinweis: Schwangeren und Frauen mit Kinderwunsch wird die Einnahme von Neemauszügen, insbesondere Neem-Öl, abgeraten.

Dosierung / Einnahme: Für Pflanzenextrakte gibt es keine standardisierte Dosierung, wir sprechen lediglich Empfehlungen aus. Passen Sie die Einnahme ggf. Ihrem Naturell (Größe, Gewicht, Alter, Sensitivität) an. Achtung: Kräuterkonzentrate sind nicht zur Heilung von Krankheiten geeignet – beachten Sie die Grenzen der Selbstbehandlung und nehmen Sie bei Krankheitssymptomen professionelle medizinische bzw. naturheilkundliche Hilfe in Anspruch. Gerne empfehlen wir Ihnen erfahrene Therapeuten in Ihrer Nähe.

Kundenmeinungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Ihre Fragen:

Bislang wurden noch keine Fragen zu diesem Produkt gestellt.

Please login to your account to post a question

Passende Produkte