ARGILIN.Plus Arginin/Citrullin und 7 Herz-Kreislauf-Vitalstoffe

Menge: 240 vegane Kapseln (HPMC)

ARGILIN.Plus, die Herz-Kreislauf-Formel mit dem Wirkstoff-Plus. Weiterentwickelt aus ARGILIN.retard

  • Das Who is who der Herz-Kreislauf-Vitalstoffe in einem Präparat
  • Top-Gefäßschutz in besonders abgestimmter, biologischer Weise
  • 100 % natürlich, bekömmlich, rückstandsgeprüft und für Veganer geeignet!
69,90 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten
Auf Lager
Artikelnummer
1779
Lieferzeit
1-2 Tage
  • 3 für jeweils 55,00 € kaufen und  21% sparen
  • 6 für jeweils 50,00 € kaufen und  28% sparen
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Mit ARGILIN.Plus fördern Sie Ihre Vitalität

Von Natur aus besitzen die Gefäße glatte und elastische Innenwände, in denen das Blut frei strömen kann. Durch Risikofaktoren wie Bewegungsmangel, Rauchen, Fehlernährung, Übergewicht und Stress lagern sich im Lauf des Lebens in den Gefäßwänden Blutfette, Blutgerinnsel, Entzündungszellen und Kalk zu sogenannten Plaques an.

Diese Wandveränderungen haben das Krankheitsbild Arteriosklerose zur Folge, also verengte, versteifte und verdickte Gefäße (Arterienverkalkung). Sie gehen mit Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Komplikationen einher, die von Angina pectoris (Brustenge) und der Schaufensterkrankheit über erektile Dysfunktion bis zu Herzinfarkt und Schlaganfall reichen können. 

Neben regelmäßigen körperlichen Aktivitäten, Rauchverzicht, Gewichtsreduktion und einer ausgeglichenen Ernährung wirkt die Einnahme von ARGILIN.Plus diesen Gefäßveränderungen entgegen und fördert so Vitalität und Wohlbefinden.

ARGILIN.Plus fußt auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und enthält neben dem Präventivdoppel L-Arginin und L-Citrullin sieben zentrale Herz-Kreislauf-Vitalstoffe. Damit ist ARGILIN.Plus in besonders abgestimmter, biologischer Weise dazu geeignet, rein natürlich die Funktion und Struktur der Blutgefäße zu stärken.

Informieren

Meist maskieren sich Herz-Kreislauf-Erkrankungen ganz tückisch und treiben im Verborgenen als „stille Gefahr“ ihr Unwesen. Hier erfahren Sie mehr. Für Wellnest-Kunden gratis!

Diese Zutaten machen die Herz-Kreislauf-Formel so wertvoll

1. L-Arginin: In den Gefäßen wird aus der semi-essentiellen Aminosäure L-Arginin automatisch der lebenswichtige Botenstoff Stickstoffmonoxid (NO) gebildet. NO weitet und entspannt die Blutgefäße, fördert die körpereigene Blutdruckregulation und verbessert die Gefäßelastizität. Da der Körper NO nicht speichern kann, ist in Bedarfssituationen – dazu zählen chronische Durchblutungsstörungen (Herz-Kreislauf-Erkrankungen) wie Arteriosklerose, Bluthochdruck oder erektile Dysfunktion – die gezielte Zufuhr von L-Arginin außerordentlich bedeutsam.

2. L-Citrullin: Die Aminosäure wird im Blut zeitverzögert zu L-Arginin umgebaut und verlängert so dessen gefäßvitalisierende und blutdrucksenkende Wirkung von drei auf bis zu zwölf Stunden.

3. Vitamine D3 & K2: Die beiden  sind enge Wirkpartner in der Calciumverwertung. Während D3 in die Calciumaufnahme involviert ist, sorgt K2 durch die Aktivierung bestimmter Proteine dafür, dass das Calcium in die Knochen und Zähne gelangt und somit wie geplant verwertet wird. Fehlt es dem Körper an K2, wird Calcium nicht zum Zielort transportiert, sondern lagert sich in den Gefäßen ab, was die Entstehung von Arteriosklerose begünstigt.

4. Q10: Das Co-Enzym trägt dazu bei, das Herz und Gefäßsystem gesund sowie den Cholesterinspiegel im Gleichgewicht zu halten. Für viele Herz-Kreislauf-Patienten ist die Q10-Einnahme besonders wichtig, da Choleseterinsenker und Betablocker die Q10-Produktion um bis zu 50 Prozent reduzieren können.

5. Resveratrol: Ein sekundärer Pflanzenstoff aus der Gruppe der Polyphenole, der sich vor allem in der Haut roter Weintrauben findet und deshalb auch Wirkstoff des Rotweins genannt wird. Resveratrol wirkt gefäßschützend, da es die Oxidation des „bösen“ LDL-Cholesterins und dessen Einlagerung in die Gefäßwände reduziert. Zudem fördert Resveratrol die Umwandlung von Arginin in Stickstoffmonoxid.

6. Kurkuma: Heilpflanze, die viele als Gelbwurz und Curry-Zutat kennen. Kurkuma enthält Kurkumin und zeichnet sich daher durch entzündungshemmende Eigenschaften aus, von denen insbesondere die Gefäßwände profitieren. Kurz: Kurkuma wirkt anti-arteriosklerotisch.

7. Schwarzer Pfeffer: Isoliert eingenommen, entfaltet Kurkuma keine Heilkraft, da die wirksamen Pflanzenbestandteile die Darmschranke nicht passieren. Anders verhält es sich, wenn Kurkuma mit schwarzem Pfeffer vermischt wird, wie dies traditionell bei Curry der Fall ist. Schwarzer Pfeffer erhöht die Aufnahmefähigkeit des Körpers für Kurkuma um den Faktor 20!

8. Rosmarin: Heilkräftige Gewürzpflanze, die – wie Kurkuma – als natürliches Antibiotikum Entzündungen vermindert, vor allem im Endothel, der innersten Gefäßwandschicht. Damit stellt Rosmarin einen Schutz vor Arteriosklerose dar.

Als natürliche Vorstufe von Stickstoffmonoxid hält L-Arginin die Gefäße glatt und geschmeidig und verbessert so den Blutfluss und Blutdruck. Dadurch empfiehlt sich L-Arginin bei Gefäßstörungen wie Arteriosklerose, Bluthochdruck, erektiler Dysfunktion oder Schaufensterkrankheit. In Verbindung mit L-Citrullin kann die Wirkdauer von L-Arginin ums Vierfache verlängert werden. Nur diese Kombination erlaubt die zum Gefäßschutz notwendige Rund-um-die-Uhr-Wirkung.

  • Arginin was ist das?
    Arginin ist eine semi-essentielle Aminosäure. Sie zählt zu den 20 eiweißbildenden Standardaminosäuren und gilt somit als „Baustein des Lebens“. Der Körper kann Arginin in geringem Umfang selbst herstellen, doch in bestimmten Lebenskonstellationen ist eine ergänzende Zufuhr durch die Nahrung angeraten. Zu diesen gehören neben Wachstumsalter und Schwangerschaft insbesondere Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Arteriosklerose oder Bluthochdruck. Erstklassige Arginin-Lieferanten sind Wal- und Erdnüsse, Kürbis- und Pinienkerne, roher Lachs und Thunfisch, Hühner- und Schweinefleisch sowie Eier und Erbsen. Arginin ist das wichtigste Substrat zur Bildung von Stickstoffmonoxid (NO). In der Medizin hat sich NO als Masterregulator des Herz-Kreislauf-Systems einen Namen gemacht, da NO die Durchblutung und gesunde Gefäße fördert.
  • Warum Arginin? Wer braucht Arginin?
    Die Aminosäure Arginin ist ein elementarer Lebensbaustein mit weitverzweigten Aufgaben im Körper. Von der Einnahme profitieren insbesondere Herz-Kreislauf-Patienten, denn Arginin ist das wichtigste Substrat zur Bildung von Stickstoffmonoxid (NO). Der Botenstoff wird von dem körpereigenen Enzym endotheliale NO-Synthase (eNOS) im Endothel gebildet. Das Endothel ist eine einlagige Zellschicht, die das Innere der Blutgefäße auskleidet.

    NO gilt als zentrale Instanz für die Funktion und den Schutz der Gefäße. Daher sprechen Mediziner von NO als dem „Masterregulator des Herz-Kreislauf-Systems“: NO hält die Gefäße weit, glatt und geschmeidig und hemmt die Verklumpung von Blutplättchen. So verbessert NO den Blutfluss, die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung, Mikrozirkulation sowie körpereigene Blutdruckregulation. Ferner inaktiviert NO weiße Blutkörperchen und reduziert die Entstehung toxischer Cholesterinprodukte. Dadurch wirkt NO der Entstehung entzündlicher Gefäßablagerungen (Plaques) entgegen. Diese können zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen.

    Mit anderen Worten verhindert NO natürlich alle Symptome, die mit einer Vielzahl von nebenwirkungsbehafteten Medikamenten behandelt werden: Blutdrucksenkern, Cholesterinsenkern und Blutverdünnern. Aufgrund dessen empfiehlt sich Arginin sowohl zur Prävention als auch Therapie von Beschwerden wie Angina pectoris, Arteriosklerose („Gefäßverkalkung“), Bluthochdruck, Diabetes Typ 2 in Kombination mit Adipositas bzw. Diabetisches Fußsyndrom (DFS), erektile Dysfunktion, koronare Herzkrankheit und Schaufensterkrankheit.
  • Wie Arginin einnehmen?
    Arginin ist das wichtigste Substrat zur Bildung von Stickstoffmonoxid (NO). Da der Körper den Botenstoff nicht speichern kann, und für den stickstoffbildenden Prozess noch weitere Nährstoffe bedeutsam sind, sollten Sie bei der Einnahme folgende Punkte beachten.

    Zunächst: Die für die Gefäßgesundheit klinisch relevante Menge Arginin liegt bei täglich 5 g. Allerdings erschöpft sich die gefäßerweiternde sowie blutfluss- und blutdruckregulierende Wirkung von Arginin nach drei Stunden. Unabhängig von der Einnahmemenge! Daher sollte Arginin immer der Aminosäure Citrullin kombiniert werden: Citrullin wird im Blut zeitverzögert zu Arginin umgebaut und verlängert so dessen Wirkdauer um den Faktor 4.

    Das heißt: Um mit einem Arginin-Monopräparat einen Rund-um-die-Uhr-Gefäßschutz zu erzielen, müssten Sie dieses 8-mal täglich im Abstand von je drei Stunden einnehmen. Das ist nicht praktikabel. Mit einem Arginin/Citrullin-Produkt ist allerdings eine komfortable 24-Stunden-Versorgung möglich. Es genügt, morgens und abends 2,5 g der Wirkmischung einzunehmen.

    Für den vollen Wirkungserfolg von Arginin und Citrullin sollten begleitend weitere Herz-Kreislauf-Vitalstoffe wie Curcuma, Q10 oder Resveratrol verzehrt werden, da diese ebenfalls in die NO-Bildung involviert sind.

Nahrungsergänzungsmittel ersetzen weder eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung noch eine gesunde Lebensweise. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. In der Schwangerschaft und Stillzeit nur in Rücksprache mit dem Arzt einnehmen. Außerhalb der Reichweite von Kindern sowie trocken, licht- und wärmegeschützt lagern. Nach Verbrauch das leere Behältnis bitte dem Wertstoffkreislauf zuführen.

Nährstoffe Pro Tagesdosis (8 Kapseln) Pro 100 g
Eiweiß 4,29 g 85,7 g
Fett 0,002 g 2,2 g
_davon gesättigte Fettsäuren 0,01 g 1 g
Kohlenhydrate 0,03 g 3,3 g
_davon Zucker 0,007 g 0,7 g
Energie 2791/657
Nährstoffe Pro Tagesdosis (8 Kapseln) NRV* Pro 100 g
Vitamin D3 1.000 IE 500 % 25 µg
Vitamin K2 50 µg 67 % 4 mg

* Prozentsatz der Nährstoffbezugswerte (Nutrient Reference Values) nach Verordnung (EU) Nr. 1169/2011

Vitalstoffe ARGILIN.Plus Pro Kapsel
L-Arginin Base 415 mg
L-Citrullin 210 mg
Polygonum cuspidatum Extrakt (95 % Resveratrol) 20 mg
Kurkuma (95 % Curcumin) 15 mg
Q10 (aus Bio-Fermentation) 15 mg
Rosmarin Extrakt (2 % Rosmarinsäure) 5 mg
Schwarzer Pfeffer Extrakt (95 % Piperin) 0,5 mg
Vitamin K2 (MK-7) 6,25 µg
Vitamin D3 125 IE

Tipp: Weiterführende Informationen zu Nährstoffbezugswerten und dem Konzept der „empfohlenen Tagesdosis“ finden sich hier.

Wir sind für Sie da: Sie wünschen vertiefende Informationen oder eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns an, das Wellnest-Expertenteam ist gerne für Sie da! In Deutschland erreichen Sie uns werktags von 9 bis 16.30 Uhr unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 401 35 60 (Festnetz).

Ihre Meinung ist gefragt: Gefallen Ihnen unsere Produkte, finden Sie die Informationen verständlich, fehlt etwas im Angebot? Nehmen Sie sich kurz Zeit für ein ehrliches Feedback – denn von Ihren Kommentaren und Bewertungen profitiert unser Service!

Als Partner von Therapeuten, Heilpraktikern, Ärzten und Zahnärzten nimmt Wellnest an einem ständigem Wissensaustausch teil und kann so permanent Erfahrungen vergleichen sowie von Behandlungserfolgen der Experten-Gemeinschaft profitieren. Durch den Kundenkontakt ist das Wellnest-Expertenteam täglich gefordert, die Angebotsqualität zu überprüfen und Feedback in zukünftige Leistungen einzubinden. Deshalb bietet Wellnest nur hochwertige Produkte, die sich nach intensiver Evaluation als sinnvoll erwiesen haben!

Sie haben noch keine Fragen eingereicht.
Nur angemeldete Benutzer können Fragen stellen. Bitte Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Kundenkonto.
Eigene Bewertung schreiben
Nur registrierte Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte melden Sie sich an or erstellen Sie einen Account

Qualitätsmerkmale

Direkt vom Hersteller

Hergestellt in Deutschland

Vegan

Ohne Konservierungs-stoffe

Ohne Geschmacks-verstärker

100% natürliche Zutaten

Inhalt

240 vegane Kapseln ARGILIN.Plus à 415 mg L-Arginin und 210 mg L-Citrullin

Zutaten

1 Kapsel enthält 415 mg L-Arginin Base, 210 mg L-Citrullin, 20 mg Polygonum cuspidatum Extrakt (95 % Resveratrol), 15 mg Kurkuma (95 % Curcumin), 15 mg Q10 (aus Bio-Fermentation), 5 mg Rosmarin Extrakt (2 % Rosmarinsäure), 0,5 mg Schwarzer Pfeffer Extrakt (95 % Piperin), 6,25 µg Vitamin K2 (MK-7), 125 I.E. Vitamin D3 | Cellulose (Kapselhülle, HPMC), Reisfaser und Reisextrakt (Trennmittel)

Anwendung

Die für die Gefäßgesundheit klinisch relevante Menge Arginin liegt bei täglich 5 g. Eine Kapsel ARGILIN.Plus enthält 625 mg Wirkstoff. Wenn vom Arzt nicht anders verordnet, empfiehlt sich die Einnahme von jeweils 4 Kapseln ARGILIN.Plus morgens und abends: so werden dem Organismus zweimal 2,5 Gramm Wirkmenge zugeführt. Diese kann der Körper gleichmäßig über den Tag hinweg verwerten. Eine optimale Tagesversorgung mit L-Arginin ist gewährleistet. Zur Erzielung wirkungsbester Ergebnisse sollte ARGILIN.Plus regelmäßig und langfristig verzehrt werden.