ClarkIntest Konzentrat nach Hulda Clark

Menge: 100 ml

Pflanzliche Parasitenkur gegen Candida, Pilze und Würmer. Ideal bei Blähungen, Durchfall und Verstopfungen

  • Mit den „3 großen Wurmtreibern“ Schwarzwalnuss, Wermut und Gewürznelke
  • Vitalisiert die Darmflora und stabilisiert die Immunabwehr
  • Auch bei akuten Infektionen und Candidosen verträgliche Anwendung
34,90 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten
Auf Lager
Artikelnummer
1125
Lieferzeit
1-2 Tage
Auf Lager

Parasiten sind für die Darmflora und das Immunsystem sehr problematisch

Wiederkehrende Verdauungsbeschwerden gehören für viele Mitmenschen zum Alltag. Oft in Kombination mit Abgeschlagenheit, Gereiztheit, Tagesmüdigkeit und Schlafstörungen. Werden die Symptome darüber hinaus durch Appetitlosigkeit und Heißhungerattacken geprägt, ist eine Parasiteninfektion wahrscheinlich. Tatsächlich sind Pilze, Würmer und andere Darmparasiten  weit verbreitet: Die Mehrheit der Erwachsenen wird von parasitär lebenden Existenzformen als Wirt missbraucht, insbesondere dem Hefepilz Candida albicans.

Ursachen und Symptome einer gestörten Darmflora

Meist steht der Schmarotzerbefall in Zusammenhang mit einer einseitigen Ernährung, das heißt ballaststoffarmer und säurehaltiger Kost: Weißmehl, Zucker, Fast Food und Limonaden schädigen die Darmflora. Jedoch beeinträchtigen nicht allein Nahrungsmittel die Darmbesiedelung. Auch Bewegungsmangel, Flüssigkeitsmangel, Stress, Rauchen, Medikamente (v.a. Antibiotika und Antibabypille) sowie Umweltgifte und Schwermetalle schwächen den Darm. Das hat Konsequenzen.

Folgen der gestörten Darmflora:

  • Verdauungsprobleme: Es stellen sich Spannungs- und Völlegefühle, Unregelmäßigkeiten beim Stuhlgang, vor allem Durchfall und Verstopfungen, Blähungen sowie Sodbrennen ein. Und verschwinden nicht mehr.
  • Parasitenbefall: Schädliche Mikroorganismen nehmen überhand und verdrängen die nützlichen Darmbakterien. Dadurch gerät das Darmmilieu aus dem Gleichgewicht und die Abwehrkräfte sinken. Nun haben Parasiten wie der Hefepilz Candida albicans leichtes Spiel.

Candida ist geschätzt bei 75 Prozent aller Erwachsenen vorzufinden, meist im Verdauungstrakt, Mund und Rachenraum. Gewöhnlich lebt der Pilz unauffällig in einem Gleichgewicht mit der Immunabwehr. Sind die Immunkräfte jedoch geschwächt, kann die Candida-Besiedelung stark zunehmen, was mit Heißhunger auf Zucker und Aufstoßen, Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Krämpfen, Schleim im Stuhl, Verstopfungen und Völlegefühlen einhergeht. Damit nicht genug: Candida entzieht dem Körper Nährstoffe, während das Immunsystem permanent gefordert ist und immer schwächer wird.

Hefepilze und Darmparasiten mit natürlichen Mitteln beseitigen

Viele bemerken nichts von ihren Mitbewohnern, da die Infektionssymptome individuell unterschiedlich ausfallen können oder falsch interpretiert werden und jahrelang unentdeckt bleiben. Eine nachlassende Immunabwehr  sowie Blähungen, Durchfall und Verstopfungen sollten die Alarmglocken zum Klingen bringen: Werden die sich gegenseitig bedingenden Beschwerden durch Candida & Co. verursacht, ist die Eliminierung der Parasiten dringend erforderlich. Dabei leistet ClarkIntest Konzentrat nach Hulda Clark wertvolle Dienste. Die bekömmliche Tinktur basiert auf Schwarzwalnuss, Wermut und Gewürznelke, den Originalzutaten von Dr. Clarks berühmter Parasitenkur. Wir haben sie mit Olivenblatt sowie weiteren Kräutern und Gewürzen verfeinert.

Die 3 wichtigsten Zutaten der Parasitenkur:

Schwarznuss Die Fruchtschalen des Schwarznussbaums enthalten zahlreiche Wirkstoffe, insbesondere Juglon, daneben Polyphenole, Tannine, ätherische Öle und Jod. Der Pflanzenfarbstoff Juglon hat eine phytotoxische Wirkung auf andere Pflanzen und ist für Parasiten und Pilze giftig. Jod ist in der Medizin weit verbreitet, da es sich an pathogene Bakterien heftet und diese abtötet. Insgesamt zeichnet sich die Schwarznuss durch antibakterielle, antiparasitäre, antihelmintische (wurmtreibende), antimykotische (wirksam gegen Pilze), antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften aus. Die Kräuterkunde empfiehlt Schwarzwalnuss für innere und oberflächliche Anwendungen gegen Bakterien, Viren, Würmer, Pilze, Hefen: für Parasitenkuren und Entgiftungen, zur Darmregeneration und Verdauungsunterstützung, bei Hautproblemen (Herpes, Pilzinfektionen, Warzen).
Wermut Der als Wurmkraut oder Absinth bekannte Wermut (Artemisia absinthium) ist seit der Antike als Arzneipflanze bekannt. Im Mittelalter beschrieb Hildegard von Bingen dessen heilende Wirkung. Mit seinen Bitterstoffen ist Wermut bei Verdauungsstörungen, insbesondere Blähungen, ideal. Wermut regt die Sekretion des Verdauungskanals, die Peristaltik und den Appetit an und wirkt Magen-Darm-Krämpfen entgegen. Ferner sind wurmtreibende (antihelmintische) Eigenschaften bekannt.
Gewürznelke Verfügt über antiseptische, appetitanregende, blähungstreibende, magenstärkende, verdauungsfördernde und wurmtreibende Merkmale. Mit ihrer antimikrobiellen Wirkung kommt der Gewürznelke bei der natürlichen Bekämpfung von Pilzen oder Bakterien eine große Bedeutung zu. Gerade bei Hefepilzen besitzt sie eine hohe Wirksamkeit, auch bei der äußerlichen Anwendung (vaginale Candida-Infektion). Weiterhin reduzieren die antibakteriellen Wirkstoffe der Gewürznelke geruchsbildende Fäulnisbakterien im Mund.

Was muss ich bei der Einnahme von ClarkIntest beachten?

Die in ClarkIntest Konzentrat enthaltenen Pflanzenwirkstoffe eliminieren die unerwünschten Darmbewohner – die Parasiten werden ausgehungert, gelähmt und getötet. Das hat verschiedene positive Effekte:

  • Dünn- und Dickdarm erfahren eine nachhaltige Entlastung.
  • Blähungen, Durchfall, Verstopfungen und andere Verdauungsstörungen gehen zurück.
  • Die Verdauung beginnt sich zu normalisieren.
  • Abwehrkräfte und Immunabwehr stabilisieren sich.

Die Anwendung ist sehr sanft und verträglich, auch bei einer akuten Parasiteninfektion.

Die perfekte Kombination: ClarkIntest Konzentrat plus Chlorella-Algen

Um richtig aufzuräumen, sollte parallel der Verzehr von Chlorella-Algen erfolgen: Während die Parasitenkur für die Eliminierung verantwortlich ist, übernehmen die Algen die Entgiftung. Sterben die Darmparasiten ab, geben sie – zusätzlich zu den toxischen Stoffwechselprodukten – Giftstoffe ab. Chlorellas verschmelzen wie ein saugstarker Schwamm mit den parasitären Ausscheidungen sowie bereits vorhandenen Schadstoffen zu stabilen Einheiten, so dass diese über die Verdauung ausgeschieden werden können. Außerdem absorbieren die Algen alte Schleimschichten und Kotablagerungen, die den Parasiten als Lebensraum dienen. So wird eine zukünftige Parasitenbesiedelung verhindert. Die passende Größe für ClarkIntest Konzentrat sind 100 g Chlorella Bio Algen Tipp: Wir bieten Ihnen beide Produkte im preiswerten Bundle .

Den Darm vitalisieren

Ob im kleinen Set mit Chlorella-Algen oder als Bestandteil des großen Darm Vitalkur Pakets, dank ClarkIntest Konzentrat gehören Ihre Verdauungsbeschwerden der Vergangenheit an.

Darm Vitalkur Paket: Den Darm reinigen und die Darmflora sanieren

Doch damit nicht genug: Sowohl ClarkIntest Konzentrat als auch Chlorella-Algen sind Bestandteil unseres bewährten Wellnest Darm Vitalkur Pakets (40 Tage) . Zusätzlich zur pflanzlichen Parasitenkur und den Algenpresslingen kommen Osiba Basenkolloid und Bifidus Probiotika zum Einsatz.

Aus gutem Grund, denn Osiba trägt durch basische Mineralien zur pH-Optimierung im Dünndarm bei. Es entsteht ein natürliches Milieu, das die gesunde Darmflora zum Wachstum benötigt. Damit diese ins Gleichgewicht kommt und der Darm seinen Entgiftungsaufgaben nachkommen kann, werden die in Bifidus enthaltenen Milchsäurebakterien benötigt. Sie besiedeln den Verdauungstrakt und unterstützen die Nahrungsverwertung. Tipp: Bei Verstopfungen empfiehlt sich die begleitende Einnahme von Tri-Magnesiumcitrat .

Zusammenfassend: Bei anhaltenden, schweren Verdauungsproblemen und einem belasteten Immunsystem empfiehlt sich die Durchführung einer Darmreinigung . Unsere Darm Vitalkur  lässt sich unkompliziert durchführen und ist auch bei akuten Beschwerden sehr bekömmlich.

Im Wellnest Onlineshop bestellen Sie ClarkIntest Konzentrat nach Hulda Clark schnell und bequem per PayPal, Kreditkarte, Vorkasse oder Rechnungskauf. Ab 50 Euro Bestellwert ist der Versand kostenlos. Die Lieferung erfolgt mit DHL in 1-2 Tagen. Sie haben noch Fragen zur Darmreinigung und Darmsanierung? Nutzen Sie unsere kostenfreie Service-Hotline 0800 401 35 60. Wir beraten wir Sie gerne persönlich.

  • Welche Symptome bei Parasiten im Darm?
    Parasiten sind Lebewesen, die sich von ihrem Wirt ernähren: Pflanzen, Tiere, Menschen. Beim Menschen besiedeln Parasiten meist den Darm. Weit verbreitet sind Fadenwürmer (Haken-, Kindermaden-, Peitschen-, Spulwurm), Egel und Einzeller (Amöben, Blastozysten. Giardien, Kryptosporidien, Lamblien). Auch parasitär lebende Existenzformen wie der Hefepilz Candida albicans können den Darmparasiten zugerechnet werden. Ihr Wirken ist vielschichtig. 1.) Ein Parasitenbefall geht mit einem Nährstoffmangel einher, woraus sich je nach persönlicher Situation unterschiedliche Krankheiten entwickeln können. 2.) Parasiten scheiden toxische Stoffwechselprodukte aus, die den Darm, die Leber und das Immunsystem belasten. 3.) Parasiten können über den Blutkreislauf oder das Lymphsystem in die Organe gelangen, Gewebe angreifen und Entzündungsprozesse auslösen. Daher fallen parasitäre Infektionssymptome individuell unterschiedlich aus und sind schwer diagnostizierbar. Typisch für Darmparasiten sind Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Erbrechen, Fieber, Gereiztheit, Heißhungerattacken (auf Süßes), Immunschwäche, Jucken im Analbereich, Konzentrationsprobleme, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Sodbrennen, Tagesmüdigkeit, Übelkeit, Unterernährung und Verstopfung.
  • Wie wird man Parasiten wieder los?
    Darmparasiten profitieren von einseitigen Ernährungsgewohnheiten und, damit verbunden, einer gestörten Darmflora: In einem ungesunden, verschmutzten Darmmilieu können sich die Schmarotzer optimal einnisten und vermehren. Langfristig gilt es durch die Bevorzugung pflanzlicher Vollwertkost die Ansiedelung nützlicher Darmbakterien zu fördern und die Darmflora zu regenerieren. Dabei gilt: viel trinken und mehr bewegen. Kurzfristig ist eine Darmreinigung ideal. Sie ist eine natürliche Maßnahme und empfiehlt sich als schonende Alternative bzw. therapeutische Ergänzung zu Medikamenten: Die Darmreinigung verbessert nicht nur die Situation im Verdauungstrakt, sondern stärkt zudem das Immunsystem. Diese Kombination – vitales Darmmilieu plus robuste Immunabwehr – ist die beste Waffe gegen Darmparasiten. Die Darmreinigung basiert auf zwei Komponenten: Eliminierung und Entgiftung. Zunächst werden die Schmarotzer mithilfe einer Parasitenkur ausgehungert, gelähmt und getötet. Bewährt haben sich die „3 großen Wurmtreiber“ Schwarzwalnuss, Wermut und Gewürznelke. Sterben die Darmparasiten ab, geben sie – zusätzlich zu den toxischen Stoffwechselprodukten – Giftstoffe ab. Diese werden von Chlorella-Algen gebunden und über die Verdauung ausgeschieden. Zudem verschmelzen die Algen mit alten Schleimschichten und Kotablagerungen, die den Parasiten als Lebensraum dienen. So wird eine zukünftige Parasitenbesiedelung verhindert.
  • Was ist eine Parasitenkur?
    Bei der Parasitenkur wird zwischen schulmedizinischen und alternativen Wurmkuren unterschieden. Erstere basieren auf chemischen Arzneimitteln, Letztere auf antiparasitär wirksamen Pflanzen wie zum Beispiel Knoblauch, Kürbis- und Papayakernen. Sie sind aus der traditionellen Volksmedizin und Pflanzenheilkunde bekannt. Natürliche Parasitenkuren sind sanft und verträglich. Zudem haben sie den Vorteil, dass sie Parasiten nicht nur aushungern, lähmen und abtöten, sondern das Darmmilieu, den Verdauungstrakt und das Immunsystem mit verschiedenen Wirkstoffen stärken können. Bewährt hat sich die Parasitenkur der kanadischen Naturheilkundlerin Hulda Regehr Clark. Sie basiert auf Auszügen von Schwarzwalnuss, Wermut und Gewürznelke. Die Kräuter sind traditionell für ihre bakterien-, pilz-, viren- und wurmtötenden Eigenschaften bekannt. In dem Kräuterbitter ClarkIntest Konzentrat nach Hulda Clark haben wir die Originalzutaten mit Olivenblatt sowie weiteren Kräutern und Gewürzen zu einer bekömmlichen Tinktur verfeinert.

Nahrungsergänzungsmittel ersetzen weder eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung noch eine gesunde Lebensweise. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. In der Schwangerschaft und Stillzeit nur in Rücksprache mit dem Arzt einnehmen. Außerhalb der Reichweite von Kindern sowie trocken, licht- und wärmegeschützt lagern. Nach Verbrauch das leere Behältnis bitte dem Wertstoffkreislauf zuführen.

Von Haus aus naturrein: Wellnest Kräuterbitter Konzentrate (Herbazeutika) basieren auf ausgesuchten, naturheilkundlich bewährten Pflanzenrohstoffen aus überwiegend biologischem Anbau bzw. schonender Wildsammlung und werden in Deutschland mazeriert. Die Mazeration ist ein traditionelles Extraktionsverfahren, das durch Auslaugung ganzheitliche Auszüge des gesamten pflanzlichen Wirkstoffspektrums ermöglicht. Herbazeutika sind frei von synthetischen Zusatzstoffen, Hefe, Gluten, Zucker, Mais, Weizen sowie künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen. Für Veganer geeignet.

Dosierung Pflanzenextrakte: Für Pflanzenextrakte gibt es keine standardisierte Dosierung, wir sprechen lediglich Empfehlungen aus. Passen Sie die Einnahme ggf. Ihrem Naturell (Größe, Gewicht, Alter, Sensitivität) an. Achtung: Pflanzenextrakte sind nicht zur Heilung von Krankheiten geeignet – beachten Sie die Grenzen der Selbstbehandlung und nehmen Sie bei Krankheitssymptomen professionelle medizinische bzw. naturheilkundliche Hilfe in Anspruch. Gerne empfehlen wir Ihnen erfahrene Therapeuten in Ihrer Nähe.

Wir sind für Sie da: Sie wünschen vertiefende Informationen oder eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns an, das Wellnest-Expertenteam ist gerne für Sie da! In Deutschland erreichen Sie uns werktags von 9 bis 16.30 Uhr unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 401 35 60 (Festnetz).

Ihre Meinung ist gefragt: Gefallen Ihnen unsere Produkte, finden Sie die Informationen verständlich, fehlt etwas im Angebot? Nehmen Sie sich kurz Zeit für ein ehrliches Feedback – denn von Ihren Kommentaren und Bewertungen profitiert unser Service!

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-070; EU-Landwirtschaft.
Bio-Siegel

Als Partner von Therapeuten, Heilpraktikern, Ärzten und Zahnärzten nimmt Wellnest an einem ständigem Wissensaustausch teil und kann so permanent Erfahrungen vergleichen sowie von Behandlungserfolgen der Experten-Gemeinschaft profitieren. Durch den Kundenkontakt ist das Wellnest-Expertenteam täglich gefordert, die Angebotsqualität zu überprüfen und Feedback in zukünftige Leistungen einzubinden. Deshalb bietet Wellnest nur hochwertige Produkte, die sich nach intensiver Evaluation als sinnvoll erwiesen haben!

Sie haben noch keine Fragen eingereicht.
Nur angemeldete Benutzer können Fragen stellen. Bitte Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Kundenkonto.
Eigene Bewertung schreiben
Nur registrierte Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte melden Sie sich an or erstellen Sie einen Account

Qualitätsmerkmale

Direkt vom Hersteller

Hergestellt in Deutschland

Vegan

Ohne Konservierungs-stoffe

Ohne Geschmacks-verstärker

100% pflanzlich

Inhalt

100 ml Wellnest ClarkIntest Konzentrat nach Hulda Clark 

Zutaten

Kräuterbitter Konzentrat aus Auszügen von Schwarzwalnuss, Wermut*, Gewürznelke*, Olivenblatt und weiteren wertvollen Kräutern und Gewürzen, Bio-Alkohol 32 % Vol. (*kbA)

Anwendung

Zweimal täglich 10 Tropfen mit ausreichend Flüssigkeit oder nach tagesgenauem Einnahmeplan der WELLNEST Darm Vitalkur. Dieser liegt jeder Bestellung bei. Vor Gebrauch schütteln.