Kardenwurzel Bio Frischpflanzen Konzentrat

Menge: 100 ml

Bei Infektionen wie Borreliose aktiviert Kardenwurzel den „inneren Arzt“ und die Immunabwehr

  • Kardenextrakte gelten als pflanzliche Antibiotika-Alternative in der Naturheilkunde
  • Ganzheitliches Konzentrat: Ansatzverhältnis 1:1,8 bildet Wirkstoffspektrum der Karde exakt ab
  • Auszug ist sehr reich an sekundären Pflanzenstoffen und ätherischen Ölen
Sonderangebot 31,41 € Normalpreis 34,90 €
Inkl. 16% Steuern, exkl. Versandkosten
Auf Lager
Artikelnummer
1343
Lieferzeit
1-2 Tage
Auf Lager

Bei Borreliose Karde: Zur natürlichen Stärkung des Immunsystems

Die Wilde Karde (Dipsacus fullonum) ähnelt der Distel und ist in Europa und den gemäßigten Klimazonen heimisch. Zu ihren Wirksubstanzen gehören Gerbstoffe, Bitterstoffe, Iridoide, Saponine, organische Säuren sowie Inulin und Tannin. Im deutschen Sprachraum erlebte die traditionelle Arzneipflanze durch die Publikation „Borreliose natürlich heilen“  des Ethnobotanikers Wolf-Dieter Storl eine überraschende Renaissance.

In seinem Bestseller thematisiert Storl natürliche Therapieansätze zur Bekämpfung der „Multisystemerkrankung“ Borreliose. Diese kombinieren Überlieferungen der Natur- und Pflanzenheilkunde, indianisches Heilwissen sowie Know-how aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und Homöopathie. Von zentraler Bedeutung ist in diesem Kontext die Karde. Wie Storl darlegt, kann die Kardenkur sogar dann noch therapeutisch bedeutsam sein, wenn der Antibiotika-Einsatz bei Borreliose  wirkungslos bleibt.

Auszüge der Kardenwurzel haben in der Naturheilkunde eine lange Tradition. Dort findet die Karde bei Gelenk- (Arthrose, Gicht, Rheuma) und Hautproblemen (Fisteln, Warzen, Akne) Beachtung. Weiterhin sagt man der Karde schweiß-, galle- und harntreibende sowie entschlackende und verdauungsfördernde Wirkungen nach.

Kardenkonzentrat mobilisiert die Selbstheilungskräfte

Hintergrund: Untersuchungen mit Waldarbeitern zeigten, dass der Körper dazu fähig ist, Antikörper gegen Borrelien zu entwickeln. Hat ein Zeckenbiss verhängnisvolle Konsequenzen, stellt sich daher die Frage: Wie kann ich meine Selbstheilungskräfte zielgerichtet stärken? Storl beschreibt Karden-Auszüge als therapeutisches Mittel zur Steigerung exakt jener körpereigenen Abwehrkräfte, welche Borrelien in ihrem Wirken einschränken – oder bestenfalls sogar wirkungslos machen! Die Kardenkur ist zwar kein Garant dafür, dass alle Borrelien verschwinden. Doch überwiegend führt die Einnahme von Kardenextrakten zur Abnahme der Beschwerden und verbessert das Wohlbefinden.

So steigere ich die Karden-Wirkung bei Borreliose:

  • Überhitzungstherapie: Da Borrelien bei Temperaturen über 42° C verkümmern, ist die Fieber nachahmende Überhitzung in der Sauna oder Schwitzhütte eine ideale Therapiemaßnahme.
  • Experten raten, die Kardenkur durch den regelmäßigen Verzehr von naturtrübem Apfelessig abzurunden.
  • Immunstärkend wirken sich ferner eine ausgeglichene Ernährung, frische Luft und genügend Schlaf aus.

Das Wellnest Karden-Konzentrat wird in traditioneller Handarbeit aus einjährigen Frischpflanzen (kbA) hergestellt. Diese stammen von einem Biohof in Brandenburg, wo sie sorgsam gehegt und gepflegt werden. Auf die Ernte folgt ein zweimonatiger Auszug in einer wässrig-alkoholischen Lösung. Dank des Ansatzverhältnisses 1:1,8 enthält unser Konzentrat nicht nur ein Höchstmaß sekundärer Pflanzenstoffe und ätherischer Öle. Noch viel wichtiger: Der Kräuterbitter bildet das Wirkstoffspektrum der Karde exakt und ganzheitlich ab. Hier erfahren Sie mehr über das Ansatzverhältnis 1:1,8.

1. Hilfe bei Infektionen

Der tropische Neembaum und Einjährige Beifuß (Artemisia annua) haben sich von Malaria über Borreliose bis hin zu Blasenentzündungen bei allen Arten von Infektionen mit Bakterien, Viren oder Pilzen bewährt.

Anwendung Karde: Am besten zusammen Katzenkralle

In Anlehnung an den Entgiftungsspezialisten Dr. Klinghardt empfehlen wir, die Karden-Einnahme durch Katzenkralle  (auch: Cat’s Claw) abzurunden. Die südamerikanische Heilpflanze wird wegen ihrer immunstimulierenden, entzündungshemmenden, entgiftenden, antioxidativen, reinigenden und lymphverbessernden Eigenschaften in der Kräuterkunde hochgeschätzt. Der positive Einfluss aufs Immunsystem wurde in zahlreichen Untersuchungen in vivo („im lebendigen Organismus“) sowie in vitro („unter Laborbedingungen“) nachgewiesen.

Mit anderen Worten: Wie die Kardenwurzel besitzt auch die Katzenkralle das Potenzial, die Selbstheilungskräfte überdurchschnittlich anzuregen. Daher sollten Sie bei Borreliose die beiden Heilpflanzen zusammen einnehmen. Mittels unserer hoch bioverfügbaren und bekömmlichen Konzentrate ist das komfortabel möglich. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Broschüre "Borreliose erkennen und natürlich behandeln" .

Passen Sie die Dosierung Ihrer körperlichen und emotionalen Verfassung, dem Alter, der Größe und dem Gewicht an – weder Menschen noch Infektionen sind standardisiert. Der Literatur empfiehlt dreimal täglich „einen Löffel“ Kardentinktur vor den Mahlzeiten. Tipp: Leichtgewichte greifen zum Tee-, Großgewachsene zum Suppenlöffel …

Sehr gerne informieren wir Sie persönlich über die Herstellung des Wellnest Bio Kardenwurzel Frischpflanzenauszugs, dessen gemeinsame Anwendung mit Katzenkralle-Extrakt und weitere Möglichkeiten zur Borreliose-Nachsorge. Für Ihre Fragen nutzen Sie ganz einfach unsere kostenfreie Service-Hotline 0800 401 35 60.

Nahrungsergänzungsmittel ersetzen weder eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung noch eine gesunde Lebensweise. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. In der Schwangerschaft und Stillzeit nur in Rücksprache mit dem Arzt einnehmen. Außerhalb der Reichweite von Kindern sowie trocken, licht- und wärmegeschützt lagern. Nach Verbrauch das leere Behältnis bitte dem Wertstoffkreislauf zuführen.

Von Haus aus naturrein: Wellnest Kräuterbitter Konzentrate (Herbazeutika) basieren auf ausgesuchten, naturheilkundlich bewährten Pflanzenrohstoffen aus überwiegend biologischem Anbau bzw. schonender Wildsammlung und werden in Deutschland mazeriert. Die Mazeration ist ein traditionelles Extraktionsverfahren, das durch Auslaugung ganzheitliche Auszüge des gesamten pflanzlichen Wirkstoffspektrums ermöglicht. Herbazeutika sind frei von synthetischen Zusatzstoffen, Hefe, Gluten, Zucker, Mais, Weizen sowie künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen. Für Veganer geeignet.

Dosierung Pflanzenextrakte: Für Pflanzenextrakte gibt es keine standardisierte Dosierung, wir sprechen lediglich Empfehlungen aus. Passen Sie die Einnahme ggf. Ihrem Naturell (Größe, Gewicht, Alter, Sensitivität) an. Achtung: Pflanzenextrakte sind nicht zur Heilung von Krankheiten geeignet – beachten Sie die Grenzen der Selbstbehandlung und nehmen Sie bei Krankheitssymptomen professionelle medizinische bzw. naturheilkundliche Hilfe in Anspruch. Gerne empfehlen wir Ihnen erfahrene Therapeuten in Ihrer Nähe.

Wir sind für Sie da: Sie wünschen vertiefende Informationen oder eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns an, das Wellnest-Expertenteam ist gerne für Sie da! In Deutschland erreichen Sie uns werktags von 9 bis 16.30 Uhr unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 401 35 60 (Festnetz).

Ihre Meinung ist gefragt: Gefallen Ihnen unsere Produkte, finden Sie die Informationen verständlich, fehlt etwas im Angebot? Nehmen Sie sich kurz Zeit für ein ehrliches Feedback – denn von Ihren Kommentaren und Bewertungen profitiert unser Service!

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-070; EU-Landwirtschaft.
Bio-Siegel

Als Partner von Therapeuten, Heilpraktikern, Ärzten und Zahnärzten nimmt Wellnest an einem ständigem Wissensaustausch teil und kann so permanent Erfahrungen vergleichen sowie von Behandlungserfolgen der Experten-Gemeinschaft profitieren. Durch den Kundenkontakt ist das Wellnest-Expertenteam täglich gefordert, die Angebotsqualität zu überprüfen und Feedback in zukünftige Leistungen einzubinden. Deshalb bietet Wellnest nur hochwertige Produkte, die sich nach intensiver Evaluation als sinnvoll erwiesen haben!

Fragen

  • Hallo, wie lange soll die Kardenwurzel angewendet werden. Eine Flaschen reicht für ca. 10 Tage. Ist es ausreichend? Was soll ich danach anwenden? Neembaum? Und wie lange?
    Vielen Dank!

    1 Antwort
    • Die Dosierung der Kardenwurzel ist leider nicht für alle Menschen gleichermaßen passend. Bei unserer Empfehlung handelt es sich um einen Erfahrungswert. Die Dosierung ist besonders abhängig vom Zeitpunkt der Borreliose Infektion, andererseits von der Stärke der Symptome und deren Auswirkung im Körper. So führt die Karde bei Gelenkbeschwerden im Zuge einer Borreliose deutlich schneller zu einer Besserung der Beschwerden als bei neurologischen Symptomen.

      Zu den Pflanzenwirkstoffen der Kardenwurzel passt hervorragend die Katzenkralle Tinktur ebenso wie die Neembaum Tinktur um einerseits die Immunsystemleistung zu verbessern und andererseits die antibiotische Wirkung zu optimieren.

      Wir empfehlen bei chronischen Beschwerden eine Begleitung durch einen erfahrenen Therapeuten.

      Gerne beraten wir Sie persönlich. Sie erreichen uns unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 - 401 35 60.

    • Only registered users can write comments. Please Sign in or Create an account
Nur angemeldete Benutzer können Fragen stellen. Bitte Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Kundenkonto.
Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account

Qualitätsmerkmale

Bio

Direkt vom Hersteller

Hergestellt in Deutschland

Vegan

Ohne Konservierungs-stoffe

Ohne Geschmacks-verstärker

Inhalt

100 ml Wellnest Bio Kardenwurzel Frischpflanzen Konzentrat

Zutaten

Bio Kräuterbitter Konzentrat aus Auszügen einjähriger Kardenwurzel (kbA in Deutschland), Bio-Alkohol 32 % Vol.

Anwendung

Morgens und abends je einen Teelöffel mit ausreichend Flüssigkeit. Ein Teelöffel entspricht einer Verschlusskappe bzw. 5 ml. Gemäß der Anwendungsempfehlung reicht das Konzentrat für 20 Tage. Vor Gebrauch schütteln.