sicher bezahlen

Kostenloser Versand (D) ab € 50.- | Schnelle Lieferung in 1-2 Tagen mit DHL | Kostenfreie Experten-Hotline (D) 0800 401 35 60

Maca – das Superfood aus Peru

Maca ist eine robuste Pflanze aus der Familie der Kreuzblütengewächse. Die Knolle ist in den peruanischen Anden-Hochebenen zuhause. Dort wächst die kartoffelartige Pflanze in einer Höhe von 3.000 bis 4.500 Metern, wo sie extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt ist: starken Temperaturschwankungen, kräftigen Winden und intensiver UV-Strahlung. Maca ist die einzige essbare Pflanze, die in dieser Region überlebt.

Maca kennt man auch als „peruanisches Viagra“

Maca Knolle
Die kartoffelartige Maca-Wurzel

Im Glauben der Einheimischen wird die Widerstandfähigkeit der Pflanze auf alle übertragen, die Maca verzehren. Daher gilt Maca in Peru seit über 2.000 Jahren als aphrodisierendes Stärkungs- und Potenzmittelmittel. Wie die Naturheilkunde und jüngere Forschungsergebnisse zeigen, genießt Maca allerdings nicht ohne Grund seinen Ruf als „peruanisches Viagra“ beziehungsweise „Anden-Ginseng“.

Lecker! Maca bereichert den täglichen Speiseplan

Die knollige Maca-Wurzel hat in etwa die Farbe von Kartoffeln und ähnelt formtechnisch einem großen Radieschen. Maca hat einen süßen Geschmack und kann roh, geröstet, gekocht, gebraten oder getrocknet (sieben Jahre haltbar) verzehrt werden. Maca-Pulver lässt sich auch wie Mehl zum Backen und Kochen verwenden, zum Beispiel für Plätzchen, Chips oder Kuchen. Auch Maca-Brei ist in Peru populär. Dazu mischt man Maca-Pulver mit pürierten Früchten und Honig. Weiterhin lässt sich Maca-Pulver auch in Milch oder heißes Wasser einrühren.

Die kartoffelartige Pflanze hat einen fulminanten Vitalstoffgehalt

Da Maca einen exklusiven Nährstoffgehalt hat und durch einen hohen Reichtum an Vitaminen und Mineralien besticht, spricht nichts gegen einen häufigen und regelmäßigen Maca-Verzehr. Maca enthält Kohlenhydrate, Proteine, wertvolle Fettsäuren und über 30 Mineralien. Als Vitalstoffbombe liefert Maca fast alle Vitamine und essentiellen Aminosäuren, aktive Enzyme sowie Calcium, Eisen, Jod, Mangan, Phosphor, Schwefel und Zink. Weiterhin enthält die Wurzel zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe, vor allem Senfölglykoside. Daher wird Maca in Peru als Gemüse verspeist und als Naturheilpflanze verehrt.

Maca ist zugleich Grundnahrungsmittel und Naturheilpflanze

Mittlerweile hat sich in der ganzen Welt herumgesprochen: Maca ist – wie zum Beispiel Chlorella Algen oder Ingwer – ein Superfood. So werden hochwertige, nährstoffreiche pflanzliche Nahrungsmittel mit heilbringenden Kräften bezeichnet. Hierzulande kann man sich die zahlreichen positiven Wirkungen von Maca in Form von Maca Kapseln, Maca Tinkturen und Maca Pulver zu Eigen machen. Im Wellnest Onlineshop für Naturheilmittel erhalten Sie Maca als 100 ml Maca Bio Konzentrat sowie Maca 4:1 Extrakt 300 vegetarische Kapseln à 500 mg. In beiden Fällen handelt es sich um ein hundertprozentig naturreines Produkt ohne Nebenwirkungen.

Das „Anden-Ginseng“ Maca macht Lust auf Sex

Das Superfood aus Südamerika wird heutzutage bevorzugt als natürliches Aphrodisiakum eingesetzt. Da das „peruanische Ginseng“ sowohl bei Männern als auch Frauen die Libido stimuliert, findet Maca in der Naturheilkunde Anwendung bei Libido-Mangel, Potenzproblemen und unerfülltem Kinderwunsch. Kurz gesagt macht Maca Lust auf Sex. Tatsächlich konnten bereits verschiedene Studien die lust- und potenzsteigernde Kraft von Maca bestätigen. Eine Untersuchung ergab, dass drei Gramm Maca pro Tag zu signifikanten Verbesserungen sexueller Beschwerden führen können.

Maca ist ein zuverlässiger Partner in den Wechseljahren

Dies betrifft speziell die sexuelle Unlust bei Frauen kurz vor, während und nach den Wechseljahren: In der Menopause hat die Einnahme von Maca rundum günstige Folgen. Ohne den Hormonhaushalt zu irritieren oder den Hormonspiegel zu beeinflussen, verbessert Maca die Stimmungslage, nimmt Angstzustände, lindert Depressionen und wirkt sexueller Dysfunktion entgegen. Auch werden die typischen Übergangssymptome Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und vaginale Trockenheit durch Maca positiv beeinflusst. Frauen mit einem unregelmäßigen Menstruationszyklus erfahren ebenfalls mehr Regelmäßigkeit mit Maca.

Eine natürliche Alternative zu Hormonpräparaten: Maca

Maca Pulver als verkapseltes Extrakt
Als Naturheilpflanze hat Maca eine vitalisierende Wirkung auf die Libido,
Lebensfreude und Leistungskraft. Frauen profitieren insbesondere in den
Wechseljahren von Maca

Vergleichbares ist auch bei Männern zu beobachten. Bei diesen sorgt die Maca-Zufuhr ebenfalls für ein deutlich gesteigertes sexuelles Verlangen und verbesserte Erektionsfähigkeiten, ohne dass sich dies auf den Testosteron- oder Östradiolspiegel auswirken würde. Häufig empfehlen Mediziner Männern das Hormon Testosteron zur Steigerung von Libido und Potenz, was nicht selten negative Effekte auf die Prostata hat. Maca kann zur Potenzsteigerung führen, ohne den Testosteronspiegel zu erhöhen!

Bei unerfülltem Kinderwunsch ersetzt Maca die künstliche Befruchtung

Mit Maca berichten Männer, dass sie sich fitter und leistungsfähiger fühlen und mehr Lust verspüren. Diese Libido- und Potenzsteigerung geht offensichtlich mit einer Verbesserung der Spermienqualität einher. In einer Studie führt die mehrmonatige Behandlung mit Maca zu einem größeren Spermienvolumen, einer höheren Spermienanzahl und einer besseren Spermienbeweglichkeit. Damit kann Maca ein natürlicher Ersatz der künstlichen, nicht risikoarmen Befruchtung im Labor sein.

Jungbrunnen Maca: Für mehr Energie, Vitalität und Ausdauer

Maca wirkt nicht nur wie ein Aphrodisiakum, es fördert ganz allgemein den Energiehaushalt des gesamten Körpers und verbessert so die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit des Gehirns. Insofern wurde Maca als Allround-Stärkungsmittel für alle Altersgruppen und Einsatzgebiete bekannt.

– Ältere Menschen beschreiben den Eindruck, sich mit Maca jünger und vitaler zu fühlen.

– Das „Gesundheitsmagazin Praxis“ (ZDF) bezeichnete Maca als natürliches und nebenwirkungsfreies Anabolikum.

– Maca fördert die sportliche Kondition, Ausdauer und den Muskelaufbau.

– Kraftsportler kennen Maca als gesunde Alternative zu Steroiden.

– Kopfarbeiter wissen die durch Maca verliehene geistige Wachheit zu schätzen.

Maca macht stressresistent

Die stimmungshebende Wirkung von Maca und dessen Einfluss auf das Gehirn kommt auch bei nachlassender Leistungsfähigkeit im stressigen Alltag zum Zug. Maca kann dabei helfen, Stress besser zu ertragen oder diesen gar nicht mehr als Stress wahrzunehmen.

Maca für die Verdauung und den Cholesterinspiegel

Weitere Wirkungen, die man dem Superfood Maca zuschreibt, sind eine positive Beeinflussung der Verdauung und des Cholesterinspiegels. Maca enthält sogenannte Pflanzensterole, welche die Cholesterinresorption im Dünndarm hemmen, und damit auch des „schlechten“ LDL-Cholesterins. Da dieses mit der Entstehung von Herz-Kreislauf-Krankheiten in Verbindung gebracht wird, schützt Maca zudem vor kardiovaskulären Erkrankungen wie Arteriosklerose.

Empfehlungen

  • Schlafstörungen

Durchsuchen Sie das Wellnest Magazin: