sicher bezahlen

Kostenloser Versand (D) ab € 50.- | Schnelle Lieferung in 1-2 Tagen mit DHL | Kostenfreie Experten-Hotline (D) 0800 401 35 60

Damit Wechseljahresbeschwerden nicht zur Belastung werden: Phytohormone

Etwa im fünften Lebensjahrzehnt verändert sich der Hormonhaushalt nachhaltig, im Übrigen bei beiden Geschlechtern. Doch es sind vor allem die Wechseljahre der Frau, die nicht selten mit unangenehmen Begleiterscheinungen verbunden sind, den Wechseljahresbeschwerden. Zu diesen zählen Reizbarkeit, Hitzewallungen, Schlafstörungen, nächtliche Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen, Niedergeschlagenheit, Angstzustände, Ruhelosigkeit und Antriebsarmut. Wechseljahre sind keine Krankheit, die nachlassende Hormonproduktion ist ein natürlicher Prozess: der weibliche Körper produziert immer weniger Sexualhormone (Östrogene, Progesteron), die Fortpflanzungsfähigkeit schwindet.

Die Wechseljahre der Frau machen häufig eine Hormonersatztherapie erforderlich

Dennoch fallen die Wechseljahresbeschwerden bei jeder vierten Frau so stark aus, dass eine Hormonersatztherapie in Frage kommt. Dafür griff die Schulmedizin bis vor wenigen Jahren auf synthetische Medikamente zurück. Heute weiß man allerdings, dass diese mit starken Nebenwirkungen verbunden sind; abgesehen davon stehen sie im Ruf, Krebs zu verursachen. Experten empfehlen deshalb, Wechseljahresbeschwerden natürlich zu behandeln. Dafür eignen sich pflanzliche Hormone, die sogenannten Phytohormone. Sie haben sich als sanfte Therapiealternative zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden erwiesen.

Mit Pflanzenhormonen Wechseljahresbeschwerden natürlich behandeln

Für die natürliche Hormonersatztherapie kommen insbesondere Pflanzenhormone aus Sojabohnen, wilder Yamswurzel, Rotklee, Traubensilberkerze, Hopfen und Maca in Frage. Sie üben bei Wechseljahresbeschwerden auf den Hormonstoffwechsel eine ähnlich regulierende Wirkung aus wie körpereigene Hormone. Es gilt jedoch zu beachten, dass Phytohormone sowohl pflanzliche Östrogene als auch pflanzliches Progesteron enthalten können. Tendenziell sollten Frauen progesteronhaltige Präparate wie Wilde Yamswurzel Extrakt, Maca Konzentrat oder Maca Extrakt vorziehen, da erstens viele Wechseljahresbeschwerden auf einem Progesteron-Mangel basieren und zweitens Progesteron die Östrogenbildung indirekt fördert.

Auf die sanfte Tour: Wechseljahresbeschwerden pflanzlich begegnen

Extrakte aus Sojabohnen spielen bei Wechseljahresbeschwerden eine Rolle, wenn ein Östrogenmangel vorliegt. Der Grund: Sojabohnen enthalten Isoflavone, auch Phyto-Östrogene genannt. Vor allem bei Hitzewallungen und Schweißausbrüchen eignen sich Soja Isoflavone zur Hormonersatztherapie. Wenn Sie mehr über die Wechseljahre der Frau erfahren möchten, rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 401 35 60.

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
60 vegetarische Tabletten Vitamin B12 + Folsäure + Biotin Schnellansicht

Vitamin B12 + Folsäure + Biotin (60 Veggie-Tabs)

12,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten (Versandgewicht 0,04 kg)

Lieferzeit: 1-2 Tage

  • Wertvolle Bereicherung bei unausgewogener Ernährung
  • Spezifische Nährstoffbedürfnisse gezielt ausgleichen
  • Sorgt für gesunde Haut, Haare sowie Hand- und Fußnägel
Wellnest Leber-Kraft Vitalkur Paket (40 Tage) Schnellansicht

Wellnest Leber-Kraft Vitalkur Paket (40 Tage)

89,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten (Versandgewicht 1,04 kg)

Lieferzeit: 1-2 Tage

  • Grobstoffliche Reinigung der Leber und Gallenblase
  • Sehr verträglich, selbst bei akuten Beschwerden
  • Fünf bewährte Leberkräuter der TCM

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2