sicher bezahlen

Kostenloser Versand (D) ab € 50.- | Schnelle Lieferung in 1-2 Tagen mit DHL | Kostenfreie Experten-Hotline (D) 0800 401 35 60

100 ml Meisterwurz Bio-Konzentrat

Wellnest Meisterwurz Bio-Konzentrat 100 ml

Ganzheitlich extrahierter Kräuterauszug aus Deutschland – ein reines Naturprodukt ohne künstliche Zusatzmittel

  • Tinktur basiert auf frisch geernteten und von Hand verlesenen Meisterwurzen
  • Schonende Art der Extraktion erhält das natürliche Wirkstoffspektrum
  • Hohe Konzentrationen an sekundären Pflanzenstoffen und ätherischen Ölen
34,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten (Versandgewicht 0,22 kg)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Artikelnummer:1812

Herkunft und Merkmale: Der Meisterwurz ist eine krautige Alpenpflanze

Der Meisterwurz ist eine mehrjährige, ausdauernde und krautige Pflanze aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae), die Wuchshöhen von 30 bis 100 Zentimeter erreicht und einen starken, würzigen Geruch verströmt. Der Geschmack der Pflanze ist scharf und etwas bitter. Die Blütezeit der Meisterwurzen erstreckt sich von Juni bis August. Ihre lateinischen Namen lauten Peucedanum ostruthium und Imperatoria ostruthium, landläufig kennt man sie auch als Astrantia, Kaiserwurz und Ostruz.

Die nächsten Verwandten der Meisterwurzen sind Angelika (Engelwurz), Giersch, Liebstöckel, Karotte und Sellerie. Verwechslungsgefahr besteht insbesondere mit Angelika und Giersch. Der Meisterwurz liebt kalkige Böden und wächst in Höhenlagen von 1000 bis 2200 Meter, bevorzugt an Bachufern sowie auf feuchten Wiesen und Waldlichtungen. Ursprünglich war die Pflanze nur in den Alpen heimisch, heute findet man sie auch in den Pyrenäen und anderen mitteleuropäischen Gebirgsregionen.

Im Mittelalter schrieb man dem „Meister aller Wurzen“ magische Kräfte zu

Die starke Verbreitung der Meisterwurzen ist darauf zurückzuführen, dass die Pflanze seit dem Mittelalter in der Volks- und Erfahrungsheilkunde des Alpenraumes eine große Rolle spielt und deshalb in vielen Gärten angebaut wurde, von wo aus sie verwilderte.

Eine erstmalige Erwähnung fand der Meisterwurz im 11. Jahrhundert in einem von Mönch Odo von Meung geschriebenen Kräuterbuch. Für Hildegard von Bingen und später auch Paracelsus war die Pflanze eines der besten Mittel, um den „inneren Alchemisten“ anzuregen. 1560 empfahl der Schweizer Arzt und Naturforscher Conrad Gessner seinen Zeitgenossen, Meisterwurzen als Universalheilmittel anzubauen.

Ab dem 19. Jahrhundert geriet die Pflanze etwas in Vergessenheit. Aus den Kräuterbüchern der Gegenwart ist sie weitgehend verschwunden, erlebt aktuell jedoch als „Ginseng des Westens“ zur innerlichen und äußerlichen Anwendung eine bemerkenswerte Renaissance.

Bei der Auslaugung lösen sich alle Inhaltsstoffe und gehen in das Konzentrat über

Verantwortlich dafür ist der hohe Gehalt ätherischer Öle, die sich durch einen sehr großen Anteil an Terpenen auszeichnen. Zu den weiteren Inhaltsstoffen gehören Bitterstoffe (Osthin, Peucerin), Gerbstoffe, Cumarin-Abkömmlinge (Imperatorin, Peucedanin, Isoimperatorin), Harze und Flavonoide.

Durch die gewissenhafte, nach traditionellen Handwerksmaßstäben durchgeführte Mazeration ist dafür gesorgt, dass im Wellnest Meisterwurz Bio-Konzentrat sämtliche sekundären Pflanzenstoffe und ätherischen Öle der Pflanzen erhalten bleiben.

Diese stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Sie werden frisch geerntet und ihre Wurzeln zeitnah von Hand weiterverarbeitet. Die Auszüge finden mit kaltem, energetisiertem Wasser und 96-prozentigem Alkohol in kleinen Fässchen statt. Über einen Zeitraum von rund sechs Wochen kommt es zu einer natürlichen Auslaugung, bei der sich alle Pflanzenbestandteile lösen. Diese wird achtsam begleitet und durch gelegentliches Schütteln unterstützt. Schleudert man die Lösung abschließend, trennen sich Tinktur und Pflanzenkuchen.

Damit ist der Wellnest Meisterwurz ein ganzheitliches Bio-Konzentrat ohne Zusatzstoffe. Bevor die Tinktur in den Handel kommt, wird sie einer letzten Qualitätskontrolle unterzogen.

Inhalt:
100 ml Wellnest Meisterwurz Bio-Konzentrat
Anwendung:
Morgens und abends je einen Teelöffel mit 200 ml gefiltertem Wasser. Ein Teelöffel entspricht einer Verschlusskappe bzw. 5 ml. Gemäß der Anwendungsempfehlung reicht das Konzentrat für zehn Tage. Vor Gebrauch schütteln.
Zutaten:
Bio Kräuterbitter Konzentrat aus Auszügen von Meisterwurz (Peucedanum ostruthium) aus kontrolliert biologischem Anbau, Bio-Alkohol 32 % Vol.

Allgemeine Produkthinweise zu Wellnest Kräuterbitter Konzentraten

Von Haus aus naturrein: Wellnest Kräuterbitter Konzentrate (Herbazeutika) basieren auf ausgesuchten, naturheilkundlich bewährten Pflanzenrohstoffen aus überwiegend biologischem Anbau bzw. schonender Wildsammlung und werden in Deutschland mazeriert. Die Mazeration ist ein traditionelles Extraktionsverfahren, das durch Auslaugung ganzheitliche Auszüge des gesamten pflanzlichen Wirkstoffspektrums ermöglicht. Herbazeutika sind frei von synthetischen Zusatzstoffen, Hefe, Gluten, Zucker, Mais, Weizen sowie künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen. Für Veganer geeignet.

Dosierung / Einnahme: Für Pflanzenextrakte gibt es keine standardisierte Dosierung, wir sprechen lediglich Empfehlungen aus. Passen Sie die Einnahme ggf. Ihrem Naturell (Größe, Gewicht, Alter, Sensitivität) an. Achtung: Kräuterkonzentrate sind nicht zur Heilung von Krankheiten geeignet – beachten Sie die Grenzen der Selbstbehandlung und nehmen Sie bei Krankheitssymptomen professionelle medizinische bzw. naturheilkundliche Hilfe in Anspruch. Gerne empfehlen wir Ihnen erfahrene Therapeuten in Ihrer Nähe.

Kundenmeinungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Ihre Fragen:

Bislang wurden noch keine Fragen zu diesem Produkt gestellt.

Please login to your account to post a question

Passende Produkte