5 Schritte Broschüren: "Nieren-Kraft Vitalkur" (4)

Menge: 12 Seiten

Begleitet, dokumentiert und erläutert das Wellnest 5 Schritte Programm in Theorie und Praxis

  • Ergänzt das Wellnest Nieren-Kraft Vitalkur Paket (3 bzw. 4 Wochen)
  • Mit vertiefenden Anwendungshinweisen und tagesgenauen Einnahmeplänen
  • Anschauliche Darstellung medizinisch-biologischer Zusammenhänge
Auf Lager
Artikelnummer
1639
Lieferzeit
1-2 Tage

Das Wellnest 5 Schritte Programm in Theorie und Praxis

Im Lauf des Lebens unterliegt der Körper automatisch Veränderungen, die das Wohlbefinden beeinträchtigen. Deshalb gibt es das Wellnest 5 Schritte Programm. Es dient der systematischen Regeneration des natürlichen Körper-Gleichgewichts und führt vom Ausgleich des Säure-Basen-Haushalts (1) über die Entlastung und Vitalisierung von Darm (2), Leber und Gallenblase (3) sowie Nieren und Blase (4) bis zur Entgiftung des Organismus durch die Ausleitung von Schadstoffen (5). Für jeden Schritt haben wir eine Broschüre angefertigt, welche die Notwendigkeit der Maßnahme und deren Durchführung erläutert. Die vierte Broschüre widmet sich der „Nieren-Kraft Vitalkur“.

Die Nieren und Blase entschlacken und nachhaltig stärken

Neben der Leber ist die Niere das zentrale Entgiftungs- und Entschlackungsorgan. Da die Niere im Zusammenspiel mit der Blase noch viele weitere wichtige Aufgaben wahrnimmt, ist es sinnvoll, diese regelmäßig einer Vitalkur zu unterziehen. Deshalb steht die Entschlackung der Nieren und Blase sowie deren nachhaltige Stärkung an vierter Stelle  des Wellnest 5 Schritte Programms.

Wir sind für Sie da: Sie wünschen vertiefende Informationen oder eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns an, das Wellnest-Expertenteam ist gerne für Sie da! In Deutschland erreichen Sie uns werktags von 9 bis 16.30 Uhr unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 401 35 60 (Festnetz).

Ihre Meinung ist gefragt: Gefallen Ihnen unsere Produkte, finden Sie die Informationen verständlich, fehlt etwas im Angebot? Nehmen Sie sich kurz Zeit für ein ehrliches Feedback – denn von Ihren Kommentaren und Bewertungen profitiert unser Service!

Als Partner von Therapeuten, Heilpraktikern, Ärzten und Zahnärzten nimmt Wellnest an einem ständigem Wissensaustausch teil und kann so permanent Erfahrungen vergleichen sowie von Behandlungserfolgen der Experten-Gemeinschaft profitieren. Durch den Kundenkontakt ist das Wellnest-Expertenteam täglich gefordert, die Angebotsqualität zu überprüfen und Feedback in zukünftige Leistungen einzubinden. Deshalb bietet Wellnest nur hochwertige Produkte, die sich nach intensiver Evaluation als sinnvoll erwiesen haben!

Fragen

  • Wie kann ich Nierensteine auflösen?

    1 Antwort
    • Nierensteine bilden sich meist durch eine zu eiweißreiche Ernährung. Bewegungsmangel und eine wenig ausgewogene Ernährung fördern die Nierenstein-Bildung zusätzlich.

      Die häufigste Art von Nierensteinen sind die Kalziumoxalatsteine (über 70%). Es kommen aber auch noch weitere Zusammensetzungen, wie etwa die Harnsäuresteine (Utratsteine, ca. 15%), Magnesium-Ammonium-Phosphat- oder Infekt-Steine (ca. 10%) und Zystin- und Xanthin-Steine.

      Wichtig ist es bei allen Arten von Nierensteinen auf Ihre Ernährung zu achten!

      Was sollten Sie nicht essen, wenn Sie Nierensteine haben?

      Meiden sollten Sie oxalatreiche Lebensmittel, wie Walnüsse, Spinat, Schokolade, Rote Bete, Spinat, Mangold, Rhabarber, Tee, Kaffee, Cola und natürlich tierisches Eiweiß wie Fleisch und Eier. Ernähren Sie sich besonders salzarm!

      Achten Sie aber dennoch auf eine ausreichende Kalzium- und Kaliumzufuhr, beispielsweise über Jogurt und Bananen. Gut sind auch Zitrusfrüchte und allgemein frisches Obst und Gemüse (Blattgemüse, Stangengemüse, Wurzelgemüse). Trinken Sie ausreichend gutes und gefiltertes stilles Wasser.

      Ein bewährtes Hausmittel zur Auflösung von Nierensteinen (gilt nur für die Urat- oder Harnsäuresteine!) ist Zitronensaft.
      Hierzu gibt es einen interessanten Artikel im Archiv des Spiegels aus dem Jahr 1960:
      https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43066208.html

      Auf die Uratsteine (Harnsäuresteine) lässt sich durch den täglichen Verzehr des Safts von mindestens 2-3 Zitronen über mehrere Monate positiv Einfluss nehmen.

      Darüber hinaus empfiehlt es sich die Nierenleistung allgemein zu steigern und vorhandenen Nierengries auszuschwemmen. Dies ist insbesondere auch wichtig, wenn neben einer Steinneigung auch wiederkehrende Nieren- oder Blaseninfekte auftreten.

      Hier leisten die Nierenkräuter des Nieren-Kraft Vitalpakets gute Dienste: Bärentraube, Eibischwurzel, Hortensienwurzel, Wasserhanfwurzel, Ingwer und besonders auch die Goldrute.

      Die Goldrute ist das Naturheilmittel der Wahl, um die Blase bei wiederkehrenden Infekten zu stärken.
      Die Wellnest Nierenkur stärkt die Nierenleistung und unterstützt das Ausschwemmen von Nierengries.

      Bei vorhandenen Calciumoxalat-Steinen empfiehlt sich die Einnahme eines Magnesium Präparats, wie das Wellnest Tri-Magnesiumcitrat. Magnesium hemmt das weitere Wachstum der Steine und deren Neubildung.

      Weitere Hausmittel gegen Nierensteine sind auch:
      Steinbrecher Tee (Chanca Piedra/Phyllanthus niruri), Basilikumsaft, Apfelessig und Granatapfelsaft.




    • Only registered users can write comments. Please Sign in or Create an account
Nur angemeldete Benutzer können Fragen stellen. Bitte Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Kundenkonto.
Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account

Inhalt

12-seitige Broschüre „Nieren-Kraft Vitalkur. Die Nieren und Blase entschlacken und nachhaltig stärken“

Zutaten

Wissen und Erfahrung

Anwendung

Lesen