Leber-Kraft Vitalkur

Unsere Leber-Kraft Vitalkur bündelt die 5 TCM-Leberkräuter Chinesischer Enzian, Bupleurum, Gilbweiderich, Coptis und Kurkuma zu einer 40-tägigen Anwendung. Diese sorgt ganz sanft für eine grobstoffliche Reinigung der Leber und Gallenblase – selbst bei akuten Beschwerden.

Lesen Sie mehr

Schritt 3: Unsere Leberkur entlastet und vitalisiert Ihre Leber und Gallenblase in 40 Tagen

Sie leiden häufig unter Tagesmüdigkeit und Reizbarkeit? Nachts zwischen 1 und 3 Uhr treten regelmäßig Schlafstörungen auf? Sie haben häufig Verstopfungen, Schmierdurchfälle und Völlegefühle? Ihre Leistungsfähigkeit lässt rasch nach? Dann hat Ihre Leber ein Problem – und Sie auch! Sogar ohne spezifische Schmerzen: Da die Leber keine Schmerzrezeptoren besitzt, bewältigt sie ihre vielfältigen Aufgaben „unbemerkt“. Doch unausgeglichene Lebens- und Ernährungsgewohnheiten, Stress, Medikamente oder Umwelteinflüsse stellen das Leber-Galle-System auf Dauer vor große Probleme. Damit diese nicht chronisch werden, empfiehlt sich die Entgiftung und grobstoffliche Reinigung der Leber mit unserer Leber-Kraft Vitalkur.

Ist die Leber krank, leidet der ganze Mensch! Symptome einer überlasteten Leber

Die Leber ist das zentrale Organ im menschlichen Stoffwechsel und zugleich die größte Drüse im Körper. Dadurch spielt die Leber eine dominante Rolle für die Gesundheit. Sie übernimmt vielfältige Aufgaben, ohne die Leben unmöglich wäre!

Das sind die wichtigsten Aufgaben der Leber:

  • Entgiftung und Reinigung von Stoffwechselprodukten und Schadstoffen
  • Speicherung von Nährstoffen (Vitamine, Fett, Zucker) und Enzymen
  • Versorgung und Regulierung des Nährstoff- und Hormonhaushalts

Die durchschnittliche Ernährungs- und Lebensweise der westlichen Welt geht an der Leber nicht spurlos vorüber. Fettiges Essen, Alkohol, Stress, Tabletten und auch Umwelteinflüsse bedeuten Schwerstarbeit für das Organ. Doch ausruhen kann sich die Leber nicht. Daher arbeitet sie bei vielen Menschen nur noch mühsam und unter Anstrengungen. Und das wirkt sich sofort aufs Gesamtsystem aus: Lässt die Straßenreinigung die Hälfte des Mülls liegen, herrschen bald untragbare Zustände, die Gestank, Parasiten und Krankheiten Tür und Tor öffnen. So ist es auch im Körper – arbeitet die Leber mit halber Kraft, werden Giftstoffe nicht mehr entsorgt und der Körper verschlackt. In der Folge treten unspezifische Beschwerden auf, die zuerst einmal nicht als Krankheit identifizierbar sind.

Typische Folgen einer belasteten Leber:

  • Verschlackung des gesamten Körpers
  • Nachlassen der allgemeinen Leistungsfähigkeit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Schlechte Nährstoffresorption
  • Gestörte Verdauung: Verstopfung oder Schmierdurchfälle, Blähungen und Blähbauch, Aufstoßen und Sodbrennen
  • Hoher Cholesterinspiegel
  • Rätselhafte Schmerzen im Rücken (meist in der rechten Körperhälfte), in den Augen oder im Kopf (oft Migräne im Seitenbereich des Kopfes bzw. über den Augen)
  • Schlafstörungen: das Einschlafen zwischen 23 und 1 Uhr und das Durchschlafen zwischen 1 und 3 Uhr sind gestört
  • Juckende Haut
  • Gereiztheit, Wut, Zorn, Groll Aggression
  • Wechseljahresbeschwerden , insbesondere Hitzewallungen

Das unterschätzte Organ: Auf das Herz, die Lunge oder die Verdauung nehmen viele Rücksicht, doch die Leber wird allgemein zu wenig beachtet. Das fällt nicht weiter auf, denn im Inneren besitzt die Leber keine Schmerzrezeptoren und ist somit prädestiniert für die stille Duldung zugemuteter Belastungen.

Zwei chronische Beschwerdebilder der verschlackten Leber:

Es kommt zu Gallensteinen  Weniger Gallensäure wird produziert
Eine zuckerhaltige und fette Ernährung verschlackt die Leber, so dass sich in den Leber- und Gallengängen schwer zu verstoffwechselnde Nährstoffbausteine absetzen. Kommen nun noch Schadstoffe, nicht verarbeitetes Cholesterin und Hormonrückstände dazu, ist die Gallenflüssigkeit nicht mehr in der Lage, die zur Ausscheidung bestimmten Abbauprodukte in Lösung zu halten. Das führt zu Ausfällungen, die sich in der Gallenblase zu Gallensteinen verdichten. Die Leber produziert Cholesterin. Das Lipid hat einen schlechten Ruf, aber wichtige Aufgaben im Körper. Als Vorstufe der Gallensäure ist Cholesterin unabdingbar für eine reguläre Fettverdauung und den Schadstoff-Abtransport aus der Leber. Eine verschlackte Leber beeinflusst den Cholesterinspiegel negativ. Daraufhin geht die Produktion von Gallensäure zurück. Die Folgen sind Fettstuhl und Durchfall, Cholesterinsteine sowie eine schleichende Unterversorgung mit Nährstoffen.

Glücklicher Weise stehen uns Heilpflanzen zur Verfügung, die gezielt eingesetzt dazu beitragen, die Leber zu reinigen und so neue Lebensenergie zu wecken: Chinesischer Enzian, Bupleurum, Gilbweiderich, Coptis und Kurkuma, die fünf bewährten Leberkräuter der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie sind in Form naturreiner Kräuterkonzentrate Bestandteil des Wellnest Leber-Kraft Vital Pakets.

Die Leber-Kraft Vitalkur aktiviert mit dem Know-how der TCM neue Lebensenergie

Sie möchten wissen, ob die Wellnest Leber-Kraft Vitalkur das Richtige für Sie ist? Wenn die folgenden Aussagen eher nicht auf Sie zutreffen, sollten Sie eine Durchführung in Betracht ziehen:

  • Einschlafen zwischen 23 und 1 Uhr fällt mir leicht.
  • Zwischen 1 und 3 Uhr kann ich durchschlafen.
  • Tagesmüdigkeit ist mir fremd.
  • Die Konsistenz meines Stuhlgangs ist fest.
  • Mein Stuhlgang hat eine dunkle Farbe.
  • Nach dem Essen stoße ich selten auf.
  • Fetthaltiges Essen bekommt mir gut.

Die Kureinheit ist in den zwei aufeinander aufbauenden Phasen „Lösung der Ablagerungen“ (Tag 1-20) und „Ausschwemmung der Ablagerungen“ (Tag 21-40) wirksam.

Wellnest Leber-Kraft Vitalkur Paket (40 Tage):

  • Inhalt: Leber-Tinktur 1 (Chinesischer Enzian, Bupleurum), Leber-Tinktur 2 (Kurkuma, Schwarzer Pfeffer), Leber-Tinktur 3 (Coptis), Leber-Tinktur 4 (Gilbweiderich)
  • Anwendung: Die ersten 20 Tage dominiert die Leber-Tinktur 1. Chinesischer Enzian wird in der TCM bei Hepatitis, Gelbsucht und Leberbeschwerden eingesetzt. Bupleurum kommt bei stagnierender Leberenergie und Verdauungsproblemen zum Einsatz. Gemeinsam weiten die Pflanzenauszüge die Lebergänge, lösen Ablagerungen in den Gallengängen und reinigen die Verästelungen in den Leberläppchen. Als erste Reaktion zeigt sich eine stark abnehmende Tagesmüdigkeit und ein tieferer Schlaf. Die Leber-Tinkturen 2, 3 und 4 finden in Phase 2 Verwendung. In der TCM schätzt man Kurkuma als den Gallenfluss anregendes Leberkraut. Die TCM ordnet Coptis zusammen mit Phellodendron-Rinde und Scutellaria-Wurzel den „drei Gelben“ zu. Dieses Bitter-Trio löst Verschlackungen und macht das Gewebe wieder für Nährstoffe zugänglich. Wie Kurkuma regt auch Coptis den Gallenfluss stark an. Durch das Teamwork von Kurkuma und Coptis werden die ausgefällten, zuvor von Chinesischem Enzian und Bupleurum gelösten Bestanteile der Gallenflüssigkeit aus der Gallenblase und Leber ausgeschwemmt. Die Lösungsprozesse hält Gilbweiderich aufrecht. So wird im Anschluss an die Ausschwemmung einer erneuten Verstopfung der Gallengänge vorgebeugt.
  • Tipp: Trotz der intensiven Leber-Grundreinigung können nach der Vitalkur hormonell bedingter Nachtschweiß, migräneartige Kopfschmerzen und Hitzewallungen noch nicht ganz verschwunden sein. Symptome, die an die Funktionsabläufe der Leber gekoppelt sind, aber mit Wellnest Leber-Kraft Spezial Konzentrat besänftigt werden. Anhaltenden Durchschlafstörungen begegnen Sie mit L-Ornithin-L-Aspartat. Bei hohen Cholesterinwerten und Tendenzen zu Gallensteinen empfiehlt sich Wellnest Leber-Kraft Daily Bio Konzentrat.

Welche Heilreaktionen sind während der Leber-Entlastung möglich?

Gezielt eingesetzt fördern die vier Leber-Tinkturen auf sanfte und verträgliche Weise eine grobstoffliche Reinigung der Leber und Gallenblase. Da die Leber zwischen 1 und 3 Uhr nachts am aktivsten ist, sollten die Konzentrate erst unmittelbar vor dem Schlafengehen eingenommen werden. In der Folge durchströmt neue Lebensenergie Ihren Körper. In der Regel ist die Leber-Kraft Vitalkur sehr verträglich, selbst bei akuten Beschwerden! Dennoch sind in Einzelfällen Begleiterscheinungen möglich.

Phase 1 (Tag 1-20): Vereinzelt kann es zu Magendrücken, Verdauungsproblemen oder Schlaflosigkeit kommen. Diese Reaktionen sind insbesondere bei Blutgruppe 0 zu beobachten. In diesen Fällen nehmen Sie die Leber-Tinktur 1 schon nach der letzten Mahlzeit des Tages ein. Tritt durch die Vorverlegung keine Besserung ein, lassen Sie Phase 1 aus und verlängern im Anschluss die Einnahme von Gilbweiderich.

Phase 2 (Tag 21-40): Es kann der Eindruck entstehen, dass bereits Steine abgehen, wenn sich die Gallenblase durch die vermehrte Produktion von Gallenflüssigkeit füllt und feste Bestandteile (Grieß, Steine) in der Galle zu schwimmen beginnen. Durch die entstehende Kontraktion der Gallenblase können Grieß, gelöste Ablagerungen oder auch kleine Steine durch den Gallengang in den Darm abgehen.

Weiter mit Schritt 4: Im Anschluss an die grobstoffliche Reinigung der Leber und Gallenblase ist im Rahmen des Wellnest 5 Schritte Programms  der ideale Zeitpunkt gekommen, die Nieren und Blase zu entschlacken. Dafür ist das Wellnest Nieren-Kraft Vital Paket  optimal geeignet.