Multi-Vitalstoffe

Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung trägt die Einnahme von Multivitalstoff-Präparaten (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente usw.) dazu bei, mit gesundheitlich belastenden Situationen besser fertig zu werden und das Wohlbefinden zu steigern.

Lesen Sie mehr

Multi-Vitalstoffe von A bis Z: Nahrungsergänzungen für den besonderen Bedarf

Zum Leben benötigen wir Nährstoffe . Sie werden im Körper aus Lebensmitteln durch biochemische Prozesse gewonnen und verarbeitet. Während die Hauptnährstoffe Energie liefern, gewährleisen die Vitalstoffe den Ablauf zentraler Körperfunktionen. Sämtliche Prozesse im Körper hängen von dieser Stoff- und Energiegewinnung ab. Sind sie durch eine mangelhafte Nährstoffzufuhr gestört, leiden darunter die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden. Dafür kann es viele Gründe geben: Sport, Ernährungsgewohnheiten, Beruf, Erkrankungen, Medikamente, Alter, Schwangerschaft, Tabak … Multi-Vitalstoffe tragen dazu bei, besser mit solchen gesundheitlich belastenden Situationen fertig zu werden.

Welche Nährstoffe braucht der Mensch?

Nährstoffe sind Bausteine des Lebens. Damit wir wachsen und gesund und leistungsfähig bleiben, ist eine ausbalancierte Nährstoffzufuhr notwendig: Stehen Angebot und Bedarf im Einklang, kann der „Hochleistungsmechanismus“ Körper reibungslos funktionieren. Doch dafür sind umfangreiche Kenntnisse erforderlich: Über den Nährstoff- und Energiegehalt von Lebensmitteln, eine ausreichende Versorgung, die Lagerung und Verarbeitung sowie den persönlichen Bedarf unter verschiedenen Bedingungen. Wer hat diese Kenntnisse im Detail? Seien wir ehrlich: Die meisten Menschen essen ohnehin, so viel und was sie wollen …

Deshalb wurde das Konzept der empfohlenen Tagesdosis entwickelt. Die standardisierten „Recommended Daily Allowances“, kurz RDA, geben Auskunft über die Mengen an essentiellen Nährstoffen, die gemäß dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand für ausreichend angesehen werden, den täglichen Bedarf eines durchschnittlich gesunden jungen Menschen zu decken. In der EU sind die Nährstoffbezugswerte nach EG/1169/2011 maßgeblich. Die RDA finden sich auf Lebensmittelverpackungen in den Nährwerttabellen. Aber das Konzept ist problematisch, da es sich bei den Referenzwerten um statistische Durchschnittswerte handelt:

  • Hauptnährstoffe: Grundsätzlich hängt der Energiebedarf vom Lebensalter, dem Geschlecht, der Körperstatur, den körperlichen Aktivitäten, den Lebensgewohnheiten und dem Zustand der Gesundheit ab. Mit anderen Worten lässt sich der Bedarf eines 55-jährigen, rauchenden Büroangestellten mit dem einer Schwangeren und eines sportlich aktiven Jugendlichen nicht vergleichen. Die Referenzwerte müssten also individuell umgerechnet werden. Aber gegessen wird praktisch, nicht theoretisch. Ratschläge von Ernährungsfachleuten oder Ärzten spielen im Alltag nur eine untergeordnete Rolle, wie man in der stetigen Gewichtszunahme der Bevölkerung mustergültig erkennen kann.
  • Vitalstoffe: Die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) beschränken sich auf die lebenswichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente; andere Mikronährstoffe wie die essentiellen Aminosäuren bleiben außen vor. Explizit sollen die RDA dazu dienen, Mängel und damit verbundene Folgen im Körper zu verhüten. Entsprechend ist die empfohlene Tagesdosis weder ein Maximalwert noch der Hinweis für eine optimale Versorgung, sondern schlicht die Mindesteinnahmemenge. Doch Kinder im Wachstum haben zum Beispiel einen anderen Vitalstoffbedarf als Unfallpatienten oder Senioren. Darüber geben die Nährwerttabellen keine Auskunft. Interessierte müssten ihren individuellen Bedarf im Internet recherchieren, entsprechende Angebote existieren.

Zusammenfassend: Es lässt sich gar nicht pauschal sagen, wie viele Nährstoffe ein Mensch braucht. Die gesetzlich vorgeschriebenen Empfehlungen (RDA) entsprechen aus zwei Gründen nicht immer dem tatsächlichen Bedarf. Erstens beziehen sich die Referenzwerte auf einen gesunden, jungen Menschen, der weder raucht noch Medikamente nimmt. Zweitens können zahlreiche Faktoren die persönliche Versorgung beeinflussen.

Wir empfehlen

Mit den Multivitalstoff-Präparaten aus dem Wellnest Onlineshop decken Sie bequem Ihren Nährstoffbedarf.

Woran erkenne ich einen erhöhten Bedarf für Vitalstoffe?

  • Ich bin häufig erkältet und fühle mich nie wirklich fit
  • Ich schlafe schlecht und bin morgens nicht ausgeruht
  • Ich bin tagsüber immer müde und schlapp
  • Ich reagiere gereizt auf meine Umwelt und gehe aus nichtigen Anlässen an die Decke
  • Ich kann mich nur schlecht konzentrieren und bin gedanklich schnell erschöpft
  • Ich habe keinen Appetit mehr und esse nur noch unregelmäßig
  • Ich fühle mich niedergeschlagen, obwohl es dafür keinen Grund gibt
  • Ich mache keinen Sport mehr, alles ist mir zu anstrengend

Um in bestimmten Situationen und erhöhten Bedarfszeiten spezifische Nährstoffbedürfnisse zu decken, empfehlen sich Multi-Vitalstoffe – Kombipräparate mit geballten Ladungen essentieller Mikronährstoffe in einer Kapsel.

Für wen kommen Multi-Vitalstoffe in Frage?

  • Kleinkinder und Heranwachsende
  • Frauen in der Kinderwunschzeit, Schwangerschaft und Stillzeit
  • Personen, die regelmäßig Medikamente (inkl. Anti-Baby-Pille) einnehmen
  • Sportler, körperlich aktive Personen und Schwerarbeiter
  • Menschen mit einseitigen und unregelmäßigen Ernährungsgewohnheiten (Diäten, Fast Food) sowie Essstörungen (Bulimie, Magersucht)
  • Vegetarier und Veganer
  • Allergiker und Personen mit Unverträglichkeiten
  • Frauen und Männer, die stark rauchen und regelmäßig viel Alkohol trinken
  • Chronisch Kranke, Unfall- und OP-Patienten, Personen in der Rekonvaleszenz
  • Durch Schadstoffe (Substanzen aus der Luft, dem Wasser, den Böden oder den Zähnen ) belastete Personen
  • Menschen, die gestresst und anfällig für Infektionskrankheiten sind
  • Berufstätige, die hauptsächlich sitzen und wenig an die frische Luft bzw. in die Sonne kommen
  • Vorsorger, die sich präventiv auf bestimmte Ereignisse (Langstreckenflug, Hochgebirgstour mit erhöhter Ozon- und Strahlenbelastung, erkältungsreiche Winterzeit) einstellen
  • Senioren und andere Personengruppen, bei denen der Stoffwechsel nicht mehr so gut funktioniert

Wenn Sie zu den genannten Gruppen gehören und sich die tägliche Ernährung nicht so umstellen lässt, dass der Mehrbedarf an Vitaminen , Mineralstoffen und Spurenelementen sicher gedeckt wird, ist die Einnahme von Multi-Vitalstoffen sinnvoll. Natürlich fällt der jeweilige Bedarf individuell unterschiedlich aus. Wir beraten Sie gerne persönlich, schließlich ist es mitunter etwas kompliziert, sich jeden Tag vollwertig zu ernähren.