Olivenblatt
Olivenblatt (Olea europaea L.)
Herbarium

Olivenblatt

Olea europaea L.

Der Olivenbaum ist der heilige Baum der griechischen Götter. Von uns Irdischen wird er seit Tausenden Jahren genutzt: seine Früchte und das daraus gepresste Öl als Lebensmittel, die Blätter als Heilmittel.

Während der gesundheitliche Nutzen von Oliven hinlänglich bekannt ist, sind Naturheilextrakte aus Olivenblättern für viele oftmals noch Neuland. Dabei haben diese eine massivere Heilwirkung als die Früchte. Dafür verantwortlich ist der extrem hohe Gehalt an Oleuropein. Das sehr starke Antioxidans findet sich im ganzen Olivenbaum, doch der mit Abstand höchste Anteil ist in den Blättern enthalten. Oleuropein erhöht die Widerstandskraft des knorrigen Olivenbaums so sehr, dass er weit über 1000 Jahre alt werden kann – in Regionen mit wenig Regen und langen Trockenzeiten! So wie Oleuropein den Olivenbaum vor den Schäden von Bakterien, Insekten, Pilzen und Viren bewahrt, so ähnlich kann es den Menschen vor den Auswirkungen freier Radikale auf die Zellen schützen. Kurz: Oleuropein ist Anti-Aging pur.

Folgerichtig sind Olivenblätter ein fester Bestandteil der traditionellen Kräuterheilkunde, insbesondere bei Beschwerden des Verdauungssystems, die durch Bakterien und Pilze wie Candida albicans hervorgerufen werden. Die moderne Pflanzenheilkunde empfiehlt Olivenblattextrakte weiterhin für Herz, Kreislauf und Gefäße. Auch bei Problemen im Urogenitaltrakt, Erkältungen, Infekten und entzündlichen Prozessen ist das Naturheilmittel ein starker Partner.

Wirkungen

antibakteriell, antioxidativ, antiparasitär, antiviral, entzündungshemmend, immunstimulierend, pilzhemmend

Anwendungen

Anti-Aging, Blasenentzündung, Entzündungen, Erkältungen und Infekte, Herz-Kreislauf-Prävention, Pilze und Parasiten, Verdauungsprobleme

Enthalten in