Vitamin K2 MK7 all-trans 50 µg K2VITAL® (10 ml)

Menge: 330 vegane Tropfen

Premiumwirkstoff K2VITAL® plus ideales Trägeröl sorgen für optimale Bioverfügbarkeit und Wirksamkeit

  • Veganes Qualitätsprodukt aus 2 natürlichen Zutaten: Vitamin K2 und MCT-Öl
  • Einfache Dosierung dank praktischer Pipette in umweltfreundlicher Glasflasche
  • Vitamin K2 fördert Blutgerinnung, kräftige Knochen und geschmeidige Arterien
13,90 €
Inkl. gesetzlicher MwSt. , exkl. Versandkosten
Auf Lager
Artikelnummer
1851
Lieferzeit
1-2 Tage
Auf Lager

Was ist Vitamin K?

Wie die Vitamine A, D und E ist das Vitamin K fettlöslich. Der Körper benötigt es für robuste Knochen, elastische Gefäße und die Blutgerinnung. Daher wird Vitamin K auch Knochen- bzw. Gerinnungsvitamin genannt. Von diesem kennen wir mehrere Formen mit ähnlicher Grundstruktur. Für das Wohlbefinden haben Phyllochinon (K1) und Menachinon (K2) eine zentrale Bedeutung. Die Verbindungen sind zwar für spezifische Körpervorgänge zuständig. Doch trotz ihrer unterschiedlichen physiologischen Bedeutungen wirken sie als Teamplayer eng zusammen.

Während sich Phyllochinon in grünem Gemüse wie Avocados, Brokkoli, Spinat, Grün- und Rosenkohl findet, enthalten vor allem Eigelb, Quark, Innereien und Rindfleisch das Vitamin K2. Außerdem kommt es in fermentierten Lebensmitteln vor. Hier wird es von den an der Fermentation beteiligten Bakterien produziert (mit schwankendem Vitamingehalt, je nach Bakterienstamm). Dies erklärt auch, warum unser Vitamin-K2-Spiegel mit dem individuellen Zustand des Mikrobioms korrespondiert: Menachinon wird von bestimmten Bakterien im Dünndarm synthetisiert. Sie runden die Bedarfsdeckung nennenswert ab.

Warum Vitamin K2 einnehmen?

Ein Mangel des allein an der Blutgerinnung beteiligten Vitamin K1 ist selten. Anders sieht es bei Menachinon aus: Vitamin K2 ist oft Mangelware. Dabei ist die Versorgung bedeutsam, da Vitamin K2 zahlreiche Proteine aktiviert, die wichtige Aufgaben bei verschiedenen Stoffwechselprozessen übernehmen: Bei der Blutgerinnung, beim Transport und bei der Verwertung von Calcium (Knochenstoffwechsel), beim Zellwachstum sowie bei Reparaturprozessen in Gefäßen und Organen.

Dafür benötigen wir Vitamin K2:

  • Aufbau und Erhalt starker Knochen und Zähne: Durch die Aktivierung bestimmter Proteine sorgt Vitamin K2 dafür, dass das Calcium in das Knochengewebe gelangt und wie vorgesehen verwertet wird. Fehlt das Vitamin, kann der Calciumstoffwechsel nicht mehr richtig funktionieren. Das Calcium lagert sich nicht mehr in den Knochen ein, diese werden porös, es kommt zu Osteoporose.
  • Fördert die Gefäßelastizität und schützt vor verkalkten Arterien: Bei einem K2-Mangel wird das Calcium nicht zum Zielort transportiert. Stattdessen lagert sich der Mineralstoff in den Arterienwänden ein und fördert die Entstehung von Plaques. Sie verursachen Arteriosklerose („Gefäßverkalkung“) und damit Herz-Kreislauf-Krankheiten , die unbehandelt zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen können.
  • Regulation von Zellteilung, Zelldifferenzierung und Zellmigration.
  • Außerdem sorgt Vitamin K für eine normale Blutgerinnung.

Kurz: Die ausreichende Versorgung mit Vitamin K2 ist ein solider Schutz gegen Osteoporose und Arteriosklerose. Die Krankheiten entwickeln sich über Jahrzehnte und bleiben klassischerweise unbemerkt, bis es im Alter zu einem Knochenbruch oder Infarkt kommt. Einem Mangel beugen Sie zielgerichtet mit Wellnest Vitamin K2 Tropfen vor.

Zunächst führt ein Vitamin-K-Mangel zu Störungen der Blutgerinnung. Diese zeigen sich in – sichtbaren oder unsichtbaren – Blutungen, aber oft erst nach Jahren. Symptome können blaue Flecken, die bereits durch leichten Druck entstehen, sowie lange und stark blutende Wunden sein. Durch die Gerinnungsstörungen sind Schäden im ganzen Körper möglich: Gehirn, Haut, Schleimhäute, Leber, Nebenniere, Magen-Darm-Trakt …

Zur Deckung des täglichen Bedarfs: Vitamin K2 MK7 all-trans 50 µg K2VITAL®

Wie fast alle Behörden betrachten auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) und das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Vitamin K2 nicht gesondert, sondern sämtliche Verbindungen der K-Vitamine gemeinsam.

Die DGE empfiehlt eine Vitamin-K-Gesamtaufnahme von 60 µg für Frauen zwischen 15 und 50 Jahren, 65 µg für Frauen ab 51 Jahren, 70 µg für Männer zwischen 15 und 50 Jahren und 80 µg für Männer ab 51 Jahren. Auf Basis einer ausgewogenen Ernährung können Sie demnach Ihren täglichen Bedarf an Vitamin K2 sicher und bequem durch die exklusiven Wellnest Vitamin K2 Tropfen decken. Sie sind aus fünf Gründen optimal.

5 Argumente sprechen für Wellnest Vitamin K2 Tropfen:

1. Veganes Vitamin K2 MK7: Menachinon existiert in verschiedenen Varianten. Sie zeichnen sich durch die Anzahl ihrer Seitenarme bzw. Kohlenstoffeinheiten aus. Diese geben den Ausschlag, wie gut der Wirkstoff resorbiert wird, und wie lange er im Körper aktiv ist. Menachinon-7, kurz MK7, ist die wirksamste Form von Vitamin K2; sie verbleibt bis zu 72 Stunden im Körper und deckt bereits in geringen Dosierungen den funktionellen K2-Bedarf. Vitamin K2 MK7 wird aus pflanzlichen Quellen gewonnen.

2. MK7 all-trans: Auch das Vitamin K2 MK7 weist verschiedene Varianten auf. Sie unterscheiden sich durch unterschiedliche Molekülanordnungen. Sie werden als cis- und trans-Isomere bezeichnet. Nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft wird nur die trans-Form vom Körper verwertet. Die Ergänzung „all-trans“ beschreibt also eine bioaktive Vitamin-K2-MK7-Form.

3. Original K2VITAL®: K2VITAL® ist eine Qualitätsmarke des norwegischen Unternehmens Kappa Bioscience. Sie steht für einen absolut reinen Wirkstoff. Er besteht zu 100 % aus Vitamin K2 MK7 all-trans. Dafür bürgen in Norwegen durchgeführte Labortests.

4. Stabiles MCT-Trägeröl (aus Kokos): Das fettlösliche Vitamin K nimmt der Körper nur gemeinsam mit Fetten auf. Als Träger kommt daher geruchs- und geschmacksneutrales, aus Kokos gewonnenes MCT-Öl zum Einsatz. MCT ist die eingedeutschte Abkürzung für mittelkettige Triglyceride („medium-chained trigylcerides“), also nahrhafte Fettsäuren. Sie garantieren eine optimale Resorption, es sind keine Zusatzstoffe nötig: Vitamin K2 in Öl ist direkt bioaktiv und wird bereits im Mundraum aufgenommen.

5. Glasflasche mit Pipette zum einfachen Dosieren: Gegenüber Tropffläschchen zeichnen sich Pipetten durch eine bequeme und saubere Nutzung aus. Eine tropfengenaue Dosierung ist möglich. Von der einfachen Verzehrmöglichkeit profitieren vor allem Menschen, die Schwierigkeiten mit dem Schlucken von Tabletten oder Kapseln haben.

Zusammenfassend enthält das Präparat zwei natürliche und absolut reine Zutaten aus pflanzlichen Quellen: 330 Tropfen à 50 µg Vitamin K2 MK7 mit 100 % all-trans-Gehalt in hochwertigem Kokos-MCT-Öl. Die Kombination des Premiumwirkstoffs K2VITAL® mit idealem Trägeröl sorgt für eine optimale Bioverfügbarkeit und Wirksamkeit.

Im Teamwork besser. Warum Vitamin K2 zu D3?

Viele Menschen supplementieren im Winterhalbjahr aufgrund der geringen Sonnenbestrahlung mit Vitamin D3. Solche Nahrungsergänzungen sind durchaus ratsam, da nur wenige Lebensmittel nennenswerte Vitamin-D-Mengen enthalten. Allerdings sollten (hochdosierte) Vitamin-D-Präparate immer gemeinsam mit Vitamin K2 eingenommen werden, da sich die beiden Vitalstoffe sinnvoll in ihren Funktionen ergänzen: Vitamin K2 ist in der Regulierung des Calciumstoffwechsels der wichtigste Wirkpartner von Vitamin D; zusammen steuern sie Knochen auf- und abbauende Zellen sowie Transportmoleküle, die für eine ordnungsgemäße Verwertung des Calciums sorgen.

D3 und K2 sind Co-Faktoren im Calciumstoffwechsel:

  • Vitamin D verbessert die Calciumresorption im Darm. Dadurch erhöht sich die Calciumkonzentration im Blut.
  • Der Körper muss das Calcium verwerten, sonst lagert es sich in den Arterienwänden ein und verursacht Plaques.
  • Hier kommt Vitamin K2 ins Spiel: Durch die Aktivierung spezieller Proteine gelangt das Calcium aus dem Blut in die Hartsubstanz von Knochen und Zähnen. Also dorthin, wo es gebraucht wird.

Das heißt: Vitamin K2 hindert das Calcium im Blut daran, die Gefäße zu verkalken. Für Arteriosklerose ist demnach nicht der erhöhte Calciumspiegel verantwortlich, sondern ein Vitamin-K2-Mangel. Dieser Aspekt ist für die Osteoporose-Therapie bedeutsam: Hier gehören Vitamin D  und Kalzium – als wichtigstem Knochenbaustein – zur Basisausstattung, um Frakturen zu verhindern. Betroffene sollten die Zufuhr durch Wellnest Vitamin K2 Tropfen ergänzen, um Herz-Kreislauf-Krankheiten zur vermeiden.

Für wen ist Vitamin K2 MK7 all-trans 50 µg K2VITAL® geeignet?

Die Einnahme von Wellnest Vitamin K2 Tropfen kann aus verschiedenen Gründen ratsam sein. Besonders interessant ist Vitamin K2 für Personen mit Blutgerinnungsstörungen, Menschen, die unter Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Angina pectoris oder Bluthochdruck leiden, sowie für Osteoporose-Patienten. Ferner sollten Seniorinnen und Senioren, die häufig von schwachen Knochen betroffen sind, die Einnahme in Betracht ziehen. Auch Langstreckenläufer und Ausdauersportler fühlen sich von dem Supplement angesprochen, da es Knochenüberlastungen und Ermüdungsbrüchen vorbeugt.

Zur Vorsorge und therapeutischen Begleitung ideal

Einseitige Ernährungsgewohnheiten und ein gestörtes Darmmilieu können die Ursache für einen niedrigen Vitamin-K-Spiegel sein. Aber selbst bei einer ausgewogenen Kost ist ein Mangel aufgrund chronischer Magen-Darm-Erkrankungen möglich. Sie schränken die Vitaminaufnahme ein. Zu einer unzureichenden Vitamin-K-Verwertung führen auch chronische Leberschäden. Zuletzt verursachen bestimmte Arzneimittel einen Vitamin-K-Mangel. Dazu gehören Blutgerinnungshemmer, Antibiotika und Aspirin. In den genannten Fällen empfiehlt sich Vitamin K2 MK7 all-trans 50 µg K2VITAL®. Bereits 1 Tropfen täglich genügt.

Tipp: Personen, die zur Thrombose-Prophylaxe auf gerinnungshemmende Medikamente vom Typ Cumarine angewiesen sind, sollten die Supplementeinnahme ärztlich abklären. Vitamin K könnte die medikamentöse Wirkung aufheben, das heißt die Blutgerinnung verzögern und dadurch die Therapie negativ beeinflussen.

Sie möchten noch mehr zur Einnahme von Vitamin K2 wissen? Unser freundliches Service-Team steht Ihnen gerne persönlich mit weiterführenden Informationen unter 0800 401 35 60 zur Seite. Wellnest Vitamin K2 Tropfen können Sie PayPal, Kreditkarte, Vorkasse oder Rechnungskauf bestellen. Ab 50 Euro Bestellwert ist der Versand kostenlos. Die Lieferung erfolgt mit DHL in 1-2 Tagen.

  • Welche Formen von Vitamin K2 gibt es?
    Von Vitamin K2 existieren verschiedene Molekülvarianten, die sogenannten Menachinone (auch: Menaquinone). Sie zeichnen sich durch die Anzahl ihrer Seitenarme bzw. Kohlenstoffeinheiten aus. Die Formen werden MK-n abgekürzt, wobei MK für Menachinon und n für die Anzahl steht. Inzwischen kennt man MK-4 bis -13. Sie erfüllen im Körper die gleiche Funktion, allerdings unterscheiden sich die Varianten in ihrer Wirksamkeit.

    Sehr gut erforscht sind die Formen MK4 und MK7. Sie haben beide eine exzellente Bioverfügbarkeit. Jedoch gilt MK7 aufgrund der langen Halbwertszeit und guten Verteilung im Gewebe als effektivstes Menachinon für den menschlichen Körper: MK7 bleibt 72 Stunden im Blut verfügbar und ist damit deutlich länger wirksam als MK4, welches schon nach wenigen Stunden ausgeschieden wird. Somit führt die Einnahme von MK7 bereits in einer geringen Dosis zu einem ausgewogenen K2-Status. Rund 50 Mikrogramm pro Tag genügen.

    Kurz: MK7 wird aus Nahrungsmitteln und Supplementen fast vollständig aufgenommen und ist von allen Menachinonen am besten und längsten wirksam. Leider ist MK7 kaum durch Lebensmittel zu bekommen. Prophylaktisch empfiehlt sich deshalb eine Supplementierung. Zum Beispiel mit Wellnest Vitamin K2 MK7 all-trans 50 µg K2VITAL®. Hier stammt das MK7 aus einer natürlichen Quelle (Fermentation).
  • Was ist K2VITAL®?
    K2VITAL® ist ein bioaktiver, veganer und laborgeprüfter Vitamin-K2-Premium-Wirkstoff des norwegischen Nahrungsergänzungsherstellers Kappa Bioscience A/S. Er besteht zu 100 Prozent aus dem hochwirksamen Vitamin K2 MK7 all-trans, das vom Körper optimal aufgenommen und verwertet werden kann.
  • Wie viel Vitamin K2 am Tag?
    Die tägliche Bedarfsmenge für Vitamin K2 ist individuell verschieden. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) beträgt die optimale Vitamin-K-Zufuhr für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene je nach Geschlecht und Altersstufe zwischen 60 und 80 Mikrogramm pro Tag.

    Bei den Referenzwerten findet jedoch keine Unterscheidung zwischen den Verbindungen K1 (Phyllochinon) und K2 (Menachinon) statt, obwohl sie unterschiedliche Funktionen haben. Der Grund: Menachinon ist nicht nur in einigen fermentierten und tierischen Lebensmitteln enthalten, sondern wird zudem von bestimmten Darmbakterien synthetisiert. Aufgrund der Eigensynthese sei für Vitamin K2 keine zusätzliche Zufuhr notwendig – im Gegensatz zu dem für die Blutgerinnung essentiellen Phyllochinon, das sich in nennenswertem Umfang einzig in grünem Gemüse findet und nicht vom Körper produziert wird.

    Untersuchungen kommen jedoch zum Schluss, dass die Referenzwerte eher das Minimum zur Aufrechterhaltung der Blutgerinnung darstellen. Dabei hat Vitamin K2 für den Knochenstoffwechsel eine herausragende Bedeutung. Insofern sollte man von einem spezifischen/höheren Vitamin-K2-Bedarf ausgehen. Und sich von den Zahlen der DGE und dem BfR ab- und ausgesuchten Mikronährstoffexperten zuwenden.

    Die kommen in Petra Hirschers Publikation „Die Heilkraft von Vitamin K2“ (ISBN 978-3-95971-950-6) zu Wort. Sie empfehlen die präventive tägliche Zufuhr von 0,5 bis 1 µg Vitamin K2 pro Kilogramm Körpergewicht. Beispiel: Bei einem Gewicht von 70 Kilogramm liegt der Referenzwert zwischen 35 und 70 µg am Tag. Da Vitamin K2 in Eiern, Fleisch (vor allem in der Leber), Milch, Käse und Joghurt sowie Sauerkraut, Kimchi und Natto steckt, ist es für Vegetarier und insbesondere Veganer schwer, diesen zu erreichen. Zumal die Schwankungsbreite in den Lebensmitteln relativ hoch ist.

    Aber auch für Mischköstler ist die Menachinonzufuhr eine Herausforderung. Warum? Weil es bei den Milch- und Fleischerzeugnissen wichtig ist, dass sie aus Weidehaltung stammen – grasfressende Weidetiere sind in der Lage, die Vitamine K1 und K2 zu verdauen. Weidevieh ist zwar ein Marketingfaktor, aber nicht die Realität. Überwiegend stehen Nutztiere im Stall, wo sie ganzjährig mit Silofutter und Heu gefüttert werden. Außerdem müssten Sie täglich acht Eier, mehrere Kilogramm Rindfleisch, fünf Liter Milch oder 80 Gramm Weichkäse verzehren, um den geschätzten Mindestbedarf von rund 45 µg Vitamin K2 zu decken.

    Kurz: Selbst ernährungsbewusste Menschen nehmen meist zu wenig Vitamin K2 auf. Faktoren, die darüber hinaus die Versorgung beeinträchtigen, sind chronische Magen-Darm-Erkrankungen, ein geschädigtes Mikrobiom, langfristige Antiobiotika-Einnahmen und die altersbedingte, verminderte Nährstoffaufnahme durch die Darmwände. Um Mangelzuständen vorzubeugen, empfiehlt sich die Supplementierung mit Wellnest Vitamin K2 MK7 all-trans 50 µg K2VITAL® – bereits ein Tropfen täglich genügt.

Nahrungsergänzungsmittel ersetzen weder eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung noch eine gesunde Lebensweise. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. In der Schwangerschaft und Stillzeit nur in Rücksprache mit dem Arzt einnehmen. Außerhalb der Reichweite von Kindern sowie trocken, licht- und wärmegeschützt lagern. Nach Verbrauch das leere Behältnis bitte dem Wertstoffkreislauf zuführen.

Nährstoffe Pro Tropfen (= Tagesdosis) NRV*
Vitamin K2 50 µg 67 %

* Prozentsatz der Nährstoffbezugswerte (Nutrient Reference Values) nach Verordnung (EU) Nr. 1169/2011

Tipp: Weiterführende Informationen zu Nährstoffbezugswerten und dem Konzept der „empfohlenen Tagesdosis“ finden sich hier.

Allgemeine Hinweise: Der Verkauf von Fremdpräparaten im Wellnest-Shop erfolgt rein unter qualitativen Gesichtspunkten und ist völlig herstellerunabhängig: Alle Produkte sind optimal auf Verbraucher-Bedürfnisse zugeschnitten, einfach anzuwenden, gut verträglich und mit positiven Wirkerfahrungen verbunden. Nahrungsergänzungsmittel sind nicht zur Heilung von Krankheiten geeignet – beachten Sie die Grenzen der Selbstbehandlung und nehmen Sie bei Krankheitssymptomen professionelle medizinische bzw. naturheilkundliche Hilfe in Anspruch. Gerne empfehlen wir Ihnen erfahrene Therapeuten in Ihrer Nähe.

Wir sind für Sie da: Sie wünschen vertiefende Informationen oder eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns an, das Wellnest-Expertenteam ist gerne für Sie da! In Deutschland erreichen Sie uns werktags von 9 bis 16.30 Uhr unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 401 35 60 (Festnetz).

Ihre Meinung ist gefragt: Gefallen Ihnen unsere Produkte, finden Sie die Informationen verständlich, fehlt etwas im Angebot? Nehmen Sie sich kurz Zeit für ein ehrliches Feedback – denn von Ihren Kommentaren und Bewertungen profitiert unser Service!

Als Partner von Therapeuten, Heilpraktikern, Ärzten und Zahnärzten nimmt Wellnest an einem ständigem Wissensaustausch teil und kann so permanent Erfahrungen vergleichen sowie von Behandlungserfolgen der Experten-Gemeinschaft profitieren. Durch den Kundenkontakt ist das Wellnest-Expertenteam täglich gefordert, die Angebotsqualität zu überprüfen und Feedback in zukünftige Leistungen einzubinden. Deshalb bietet Wellnest nur hochwertige Produkte, die sich nach intensiver Evaluation als sinnvoll erwiesen haben!

Sie haben noch keine Fragen eingereicht.
Nur angemeldete Benutzer können Fragen stellen. Bitte Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Kundenkonto.
Eigene Bewertung schreiben

Qualitätsmerkmale

Direkt vom Hersteller

Hergestellt in Deutschland

Vegan

Ohne Konservierungs-stoffe

100% natürliche Zutaten

Frei von Gentechnik

Inhalt

10 ml Vitamin K2 MK7 all-trans (= 330 vegane Tropfen)

Zutaten

1 Tropfen enthält 50 µg Vitamin K2 MK7 all-trans bioaktiv (Menachinon; vegan, K2VITAL® von KAPPA® aus Norwegen) | Stabiles MCT-Öl (aus Kokos)

Anwendung

Täglich 1 Tropfen mit ausreichend Flüssigkeit oder direkt auf die Zunge tropfen. Vor Gebrauch gut schütteln