Wolf-Dieter Storl: "Borreliose natürlich heilen" (geb. Ausgabe)

Menge: ca. 280 Seiten

Pflichtlektüre für alle Borreliose-Patienten: Informativ, unterhaltsam, innovativ

  • Ethnomedizinisches Wissen für eine ganzheitliche Behandlung
  • Beschreibt die biologischen, kulturellen und sozialen Aspekte der Krankheit
  • Ermöglicht grundlegendes Verständnis der Kardenkur
19,90 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
Auf Lager
Artikelnummer
1450
Lieferzeit
1-2 Tage

Wir stehen am Ende des Antibiotika-Zeitalters 

Bis vor wenigen Jahren war ein Zeckenbiss nur eine Irritation. Heute muss man Angst haben, dass in jeder Zecke Spirochäten lauern, die nur darauf warten, uns mit einer schlimmen Krankheit anzustecken – der Borreliose, einer Multisystemerkrankung, die jedes Organ befallen und jedes Symptom vortäuschen kann. Borrelien sind schlau und wandlungsfähig:

  • sie entziehen sich dem Abwehrsystem oder funktionieren es zu ihren Gunsten um
  • sie verändern ihre Erscheinung und werden von den Immunzellen nicht mehr erkannt
  • sie bieten Antibiotika kaum Angriffsflächen
  • sie verstecken sich in Nerven, Knorpeln oder anderen wenig durchbluteten Körpergeweben

Kurz: Borrelien zeigen uns, dass wir am Ende des Antibiotika-Zeitalters stehen.

Storls Kernaussage: Die Lyme-Borreliose ist heilbar

Der Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl forschte in der TCM, im Schatz des indianischen Heilwissens, in der Homöopathie und der überlieferten westlichen Heilkräuterkunde nach wirksamen Therapien und kommt zum Schluss, dass Borreliose dennoch heilbar ist. „Borreliose natürlich heilen“ fasst seine Ergebnisse zusammen.

In dem äußert unterhaltsamen Buch präsentiert Storl mit der Kardenkur eine Therapiemöglichkeit, deren Wirksamkeit er am eigenen Leib selbst erfahren hat und die den Zugang zu einer erfolgreichen ganzheitlichen Behandlung der Borreliose eröffnet.

Ziel der Kardenkur ist es, die Zahl der Borrelien-Spirochäten zu reduzieren, das Immunsystem zu stärken und Krankheitssymptome zu mildern bzw. aufzulösen. Einerseits besitzt die Karde eine nachhaltig immunstabilisierende Wirkung, andererseits ist die Karde dazu geeignet, Borrelien aus dem Körper zu vertreiben. Prinzipiell sollte – neben der Überhitzungstherapie – die südamerikanische Heilpflanze Katzenkralle mit ihren immunstimulierenden, entzündungshemmenden, antioxidativen und entgiftenden Eigenschaften die Kardenkur  ergänzen. Übrigens: Auch der Entgiftungsspezialist Dr. Klinghardt und der Phytotherapeut Stephen H. Buhner empfehlen Cat’s Claw bei Borreliose.

Wir sind für Sie da: Sie wünschen vertiefende Informationen oder eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns an, das Wellnest-Expertenteam ist gerne für Sie da! In Deutschland erreichen Sie uns werktags von 9 bis 16.30 Uhr unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 401 35 60 (Festnetz).

Ihre Meinung ist gefragt: Gefallen Ihnen unsere Produkte, finden Sie die Informationen verständlich, fehlt etwas im Angebot? Nehmen Sie sich kurz Zeit für ein ehrliches Feedback – denn von Ihren Kommentaren und Bewertungen profitiert unser Service!

Als Partner von Therapeuten, Heilpraktikern, Ärzten und Zahnärzten nimmt Wellnest an einem ständigem Wissensaustausch teil und kann so permanent Erfahrungen vergleichen sowie von Behandlungserfolgen der Experten-Gemeinschaft profitieren. Durch den Kundenkontakt ist das Wellnest-Expertenteam täglich gefordert, die Angebotsqualität zu überprüfen und Feedback in zukünftige Leistungen einzubinden. Deshalb bietet Wellnest nur hochwertige Produkte, die sich nach intensiver Evaluation als sinnvoll erwiesen haben!

Sie haben noch keine Fragen eingereicht.
Nur angemeldete Benutzer können Fragen stellen. Bitte Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Kundenkonto.

Inhalt

264 Seiten

Zutaten

Breitgefächertes Wissen

Anwendung

Lesen